STAND
AUTOR/IN

Venedig, eine der bedeutendsten Musikstädte der Welt. Petrucci entwickelte hier den Notendruck. Vivaldi war ein Star des Barocks. Neben der Heiterkeit des venezianischen Karnevals besitzt die Lagunenstadt vor allem auch eine morbide Seite: Thomas Mann hat sie in "Tod in Venedig" beschworen und viele Musiker sind in der Lagunenstadt gestorben oder begraben. Auf unseren Venedig-Spaziergängen stoßen wir auch auf eines der ältesten Opernhäuser, das Teatro La Fenice. Viele große Opern haben hier ihre Uraufführung erlebt. (SWR 2018)

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Gioacchino Rossini:
Ouvertüre aus: Il signor Bruschino.
London Classical Players
Leitung: Roger Norrington
Félix Godefroid:
Carnaval de Venise für Harfe solo,op. 184
Xavier de Maistre (Harfe)
Baldassare Galuppi:
Ouvertüre zu der Oper „La Diavolessa“
Lautten Compagney
Leitung: Wolfgang Katschner
Nicola Porpora:
„Siface“, Opera seria daraus: Arie: „Tu che d’ardire“
Philippe Jaroussky (Tenor)
Le Concert d’Astree
Leitung: Emmanuelle Haim
Johann Rosenmüller:
1. Satz: Sinfonia aus: Sonate Nr. 2
Giorgio Fava (Barockvioline)
Sonatori de la Gioiosa Marca
Leitung: Giorgio Fava
Antonio Vivaldi:
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo D-Du, RV 234 "L'inquietudine"
Giuliano Carmignola (Violine)
Sonatori della Gioiosa Marca
Antonio Vivaldi:
Gelido in ogni vena Arie des Farnace, 2. Akt, 6. Szene aus: Farnace.
Cecilia Bartoli (Mezzosopran)
Il Giardino Armonico
Leitung: Giovanni Antonini
Antonio Vivaldi:
2. Satz: Cantabile, La cetra aus: Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo Nr. 10 E-Dur RV 271 "L'amoroso
Andrew Manze (Violine)
The English Concert
Leitung: Andrew Manze
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Lied ohne Worte für Klavier fis-Moll op. 30 Nr. 6 "Venezianisches Gondellied" aus: Sechs Lieder ohne Worte für Klavier, op. 30
Murray Perahia (Klavier)

SWR2 Musikstunde „Lagunen-Klänge“ - Venedig als Musikstadt (1-4)

Einst war Venedig eine der bedeutendsten Musikstädte der Welt. Petrucci entwickelte hier den Notendruck, die venezianische Schule um Willaert und Gabrieli experimentierte in S. Marco mit der Mehrchörigkeit, Vivaldi war ein Star des Barocks. Neben der Heiterkeit des venezianischen Karnevals besitzt die Lagunenstadt vor allem auch eine morbide Seite: Thomas Mann hat sie in "Tod in Venedig" beschworen und viele Musiker sind in der Lagunenstadt gestorben oder begraben. Auf unseren Venedig-Spaziergängen in der Musikstunde stoßen wir auch auf eines der ältesten Opernhäuser, das Teatro La Fenice. Viele große Opern habe hier ihre Uraufführung erlebt. (SWR 2018)  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN