Oper

Von Bregenz nach Berlin: Elisabeth Sobotka wird Intendantin der Staatsoper Unter den Linden

STAND
Bregenzer Festspiel-Intendantin Elisabeth Sobotka (Foto: picture-alliance / Reportdienste, HELMUT FOHRINGER)
Für Elisabeth Sobotka ist Berlin die Stadt, „in der ich leben und Oper machen möchte". HELMUT FOHRINGER

Die Intendantin der Bregenzer Festspiele, Elisabeth Sobotka (56), wechselt im Herbst 2024 nach Berlin. Sie übernimmt dort die Intendanz der Staatsoper Unter den Linden, teilte die Berliner Kulturverwaltung am 12. Mai mit. Die in Wien geborene Sobotka wird damit Nachfolgerin des bisherigen Intendanten Matthias Schulz, der 2025 an das Opernhaus Zürich wechselt.

Nachfolge in Bregenz unklar

Sobotka leitet das Bregenzer Festival mit den berühmten Seebühneninszenierungen seit 2015. Ihr Vertrag mit den Festspielen endet nach dem Sommer 2024. Die frei werdende Position in Bregenz soll nach dem kommenden Festspielsommer zur Neubesetzung ausgeschrieben werden.

#ElisabethSobotka wird neue Intendantin der Staatoper Berlin

Die Berliner Staatsoper ist für Sobotka kein neues Arbeitsfeld. Sie agierte dort nach Stationen an der Oper Leipzig und der Wiener Staatsoper bereits zwischen 2002 und 2007 als Operndirektorin. Vor ihrer Zeit in Bregenz war sie von 2009 bis 2015 Geschäftsführende Intendantin der Oper Graz. An der Staatsoper wird sie an der Seite von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim arbeiten, der ihre dortige Zeit als Operndirektorin „von einer sehr beglückenden und fruchtbaren Zusammenarbeit gekennzeichnet" sieht.

„Sie ist engagiert, kenntnisreich, begeisterungsfähig und äußerst vielseitig in ihrem künstlerischen Denken."

Musikgespräch Intendantin Elisabeth Sobotka über den Beginn der Bregenzer Festspiele vor 75 Jahren

„Alles begann mit zwei Kieskähnen auf dem Bodenseegrund“, erinnert sich Elisabeth Sobotka, Intendantin der Bregenzer Festspiele. Die feiern in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen – mit einem Publikumsliebling und einen römischen Kaiser: Wie die Neuinszenierung von Arrigo Boitos „Nero“ aussehen wird, warum Verdis „Rigoletto“ noch immer fasziniert und was die Jubiläums-Festivalausgabe sonst noch zu bieten hat, berichtet Elisabeth Sobotka im Gespräch mit SWR2.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Bregenz

Kulisse für "Madame Butterfly" entsteht Aufbau der neuen Seebühne für die Bregenzer Festspiele

Die Bregenzer Festspiele zeigen im kommenden Sommer die Puccini-Oper "Madame Butterfly". Im Bodensee haben die Aufbauarbeiten für die Bühne begonnen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN