Festspielsommer

Nach Coronaerkrankung bei Bayreuther Festspielen: Meister dirigiert statt Inkinen den neuen Ring

STAND
Cornelius Meister Dirigent (Foto: Pressestelle, Foto: ostu_ensport)
Der neue musikalische Leiter für den Ring: Cornelius Meister, Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart Pressestelle Foto: ostu_ensport

Der musikalische Leiter des neuen "Ring des Nibelungen", Pietari Inkinen, fällt für die Bayreuther Festspiele endgültig aus. Nach einer „schwerwiegenden Corona-Erkrankung" müsse er das Dirigat „zu seinem größten Bedauern" abgeben, wie Festivalsprecher Hubertus Herrmann am 15. Juli mitteilte. Statt Inkinen wird nun Cornelius Meister, Stuttgarter Generalmusikdirektor, das Dirigat der Neuproduktion des Ring übernehmen. Meister hatte bereits die Proben geleitet, nachdem Inkinen ausgefallen war.

Meister wünscht gute Besserung

Cornelius Meister dirgiert "nur" den Ring

Da Meister als Dirigent der Eröffnungspremiere "Tristan und Isolde" vorgesehen war, wird er dies nun abgeben, um „sich voll und ganz auf die intensive Endprobenzeit und die anstehenden Ring-Zyklen konzentrieren zu können". Statt Meister wird Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner-Orchesters Linz, die Festspieleröffnung leiten. Inkinen werde den Ring im kommenden Jahr leiten, wie die Festspiele mitteilten.

Pietari Inkinen (Foto: SWR, SWR -)
Zum zweiten Mal Corona-Pech für den Chefdirgent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Pietari Inkinen: bereits 2020 konnte er das Mammutwerk "Ring des Nibelungen" in Bayreuth nicht dirigieren, da die Festspiele pandemiebedingt abgesagt wurden. SWR -

Festspieleröffnung am 25. Juli

Die Festspiele beginnen am 25. Juli. Die erste Oper des vierteiligen Werks "Der Ring des Nibelungen" soll am 31. Juli aufgeführt werden. Die Festspielleitung setze für die Mitwirkenden auf eine strenge Maskenpflicht und Selbsttests, die zahlreich genutzt werden, teilte Herrmann weiter mit.

Oper Gelungener Auftakt mit „Rheingold“ – „Ring des Nibelungen“ an der Staatsoper Stuttgart

Die Staatsoper Stuttgart inszeniert bereits zum siebten Mal Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ in einer Neuproduktion. Jeder der vier Teile wird dabei von einer anderen Regiehandschrift geprägt, musikalisch aber werden alle von Generalmusikdirektor Cornelius Meister zusammengebunden. Den Auftakt mit „Das Rheingold“ machte jetzt der Regisseur Stephan Kimmig, dessen Regieperspektiven Opernkritiker Bernd Künzig schon jetzt für die drei folgenden Teile vermisst.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Sommerprogramm ARD Radiofestival vom 9.7. bis 16.9.2022 Übersicht

Von den Bayreuther Festspielen bis zum Salzburger Stier: Freuen Sie sich auf drei Monate ARD Radiofestival! Alle Sendungen werden in der Audiothek abrufbar sein.  mehr...

Bayreuther Festspiele Ravensburger Opernsänger Michael Kupfer-Radecky singt in Bayreuth

Mit 18 Jahren stand Michael Kupfer-Radecky aus Ravensburg zum ersten Mal in einer Opernrolle auf der Bühne. Inzwischen wird er international engagiert. Bei den weltweit bekannten Bayreuther Festspielen gibt er dieses Jahr sein Debüt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR