STAND

Corona macht erfinderisch. Wenn Schüler*innen nicht mehr in Opernhäuser gehen können, müssen Education-Angebote mobil werden und kommen daher in Düsseldorfer und Duisburger Schulhöfe.

Kreative Pause - Grundschulangebot der Jungen Oper am Rhein (Foto: Deutsche Oper am Rhein/Anna-Marieke Vohn)
Der Auftakt: "Kreative Pause"-Premiere am 14. September an einer Düsseldorfer Grundschule Deutsche Oper am Rhein/Anna-Marieke Vohn

Seit gestern, 14. September, ist die Junge Oper am Rhein mit einer "Kreativen Pause" an Grundschulen unterwegs. Dazu kommt ein Team aus Sänger*in, Orchestermusiker*in und Tänzer*in für eine 20-minütige Schulpause zu den Schüler*innen und übt mit ihnen eine kleine Choreografie ein. Das Angebot ist eine Gemeinschaftsaktion von Junger Oper am Rhein, Deutscher Oper am Rhein und Ballett am Rhein.

Projekt mit eigener Komposition

Der franko-kanadische Komponist Thierry Tidrow (33) komponierte für die "Kreative Pause" eigens ein Stück, das mit unterschiedlichen Instrumenten gespielt werden kann. So klingt das Stück in jeder Pause anders. Das musikalisch-tänzerische Angebot kann von Schulen in der Region Düsseldorf und Duisburg kostenfrei gebucht werden. Da es ohne Sprache funktioniert, richtet sich das Angbot auch explizit an Förderschulen.
Bisher sind bereits 35 Pausen-Einsätze geplant. Nach Auskunft der Oper am Rhein ist die Nachfrage nach dem Pausenbesuch sehr groß - zahlreiche weitere "Pausen" können also noch hinzukommen.

SWR Big Band Schüler jammen mit den Profis - SWR Big Band ist live@school

Für die Schüler der Big Band des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Marbach erfüllt sich ein Traum: Sie nehmen Teil am Schulprojekt der SWR Big Band. Die Profis proben mit ihnen und geben anschließend ein gemeinsames Konzert.  mehr...

Martin Müller, Professor für Nachhaltigkeit an der Universität Ulm Schulprojekt gegen "fast fashion"

Ein Forschungsprojekt der Uni Ulm wendet sich gegen Wegwerfmode. Es richtet sich an 14- bis 17-Jährige, die ein besseres Bewusstsein für nachhaltigen Kleiderkonsum entwickeln sollen. Hintergrund ist, dass viele Jugendliche vor allem schnelllebige, billige Mode kaufen.  mehr...

Beethovenjahr in der JVA Jetzt auch online: Fidelio aus dem Gefängnis

Im Beethoven-Jubiläumsjahr war Fidelio für viele Opernbühnen programmiert. Aber keine Aufführung kann mit einem ähnlich authentischen Aufführungsort aufwarten wie eine Berliner Inszenierung: ein leerstehender Teil einer Justizvollzugsanstalt (JVA).  mehr...

STAND
AUTOR/IN