STAND
AUTOR/IN

Er ist Zeitzeuge eines Jahrhunderts: 30 Jahre lang war Walter Arlen Musikkritiker der Los Angeles Times. Mit 19 Jahren ist der in Wien geborene Arlen vor dem Nazi-Regime in die USA geflohen. Dort komponierte er gegen die Schrecken der Vergangenheit an. Heute feiert der Komponist und Musikkritiker seinen 100. Geburtstag.

Audio herunterladen (12 MB | MP3)

Er kannte die Manns, Ernst Krenek, besuchte das Begräbnis von Schönberg und war zu Gast bei Alma und Anna Mahler. Der 100-jährige Komponist erinnert sich noch sehr gut an die Vergangenheit.

1938 wird Walter Arlens Vater von den Nationalsozialisten festgenommen, seine Mutter in eine Nervenheilanstalt eingeliefert. Als 19-Jähriger flieht er allein zu Verwandten in die USA.

Der Riss, der durch seine Biografie geht, ist auch in seiner Musik zu spüren: Französischer Impressionismus, amerikanische Postmoderne, Melos und Atonalität treffen in ihr aufeinander; Anklänge von jüdischer Musik sind auszumachen, ebenso Einflüsse von Richard Wagner.

Seine Kompositionen erzählen Geschichten, die nicht vergessen werden dürfen: vom Weggehen und Ankommen, vom Suchen und Finden.

Musikthema Drang nach Freiheit: Der Komponist Mikis Theodorakis wird 95

Nicht nur als Komponist sondern auch als wichtiger Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts ist Mikis Theodorakis bekannt. Im Zweiten Weltkrieg und während der Militärdiktatur in Griechenland kämpfte er im Widerstand. Er wurde mehrmals gefangen genommen und gefoltert, bis er sich schließlich ins Exil rettete. Am 29. Juli wird Theodorakis 95 Jahre alt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Dirigent Herbert Blomstedt wird 90 Zeitzeuge der Musikgeschichte

Dirigent Herbert Blomstedt feiert seinen 90. Geburtstag. Ungeachtet seines hohen Alters ist er eine der einflussreichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit und ein gern gesehener Gast bei Orchestern weltweit. Kerstin Gebel hat mit dem Jubilar gesprochen.  mehr...

SWR2 Cluster SWR2

STAND
AUTOR/IN