Musikstunde

Klingendes Erbe der Frühzeit (2/4)

STAND
AUTOR/IN

Klang und Tanz sind für den Menschen von jeher essenziell. Musik verbindet mit den Göttern, stärkt die Gemeinschaft, erschreckt den Feind. In Höhlenmalereien bläst der Schamane die Flöte, auf antiken Vasen aus dem Alten Ägypten spielen Frauen tanzend die Laute. Musikarchäologen loten Möglichkeiten und Grenzen aus, detailgetreuen Nachbauten die Klänge der Frühzeit zu entlocken. Klangbilder der Antike stehen im Mittelpunkt des zweiten Teils.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Rafael Pérez Arroyo:
“Welcome to Ancient Egypt”
Hathor Ensemble & Rafael Pérez Arroyo

Rafael Pérez Arroyo:
“El palacio es bello”
Hathor Ensemble & Rafael Pérez Arroyo

N. N.:
Trompeten des Tutanchamuns (1939 live auf BBC)
James Tappern

Guiseppe Verdi:
“Triumphmarsch”
Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Antonio Pappano

N. N.:
“Suty and Hor, Part I. Sun Hymn.”
Heidi Köpp-Junk

N. N.:
Oriental Mood
Sun Ra Arkestra, Salah Ragab & Cairo Jazz Band

N. N.:
"Hurrian Hymn No. 6" (c.1400 BCE) - Ancient Mesopotamian Musical Fragment
Michael Levy

N. N.:
Balbale to Nanshe
Lyre Ensemble
Stef Conner (Stimme)
Andy Lowings (Leier)

N. N.:
Babilonia
Antonio Castrignano

N. N.:
Pan saltans
Ensemble Ars Serena

Tiaso:
second episode
Olga Sutkowska (Aulos) & Rupert Till (Zimbel)

Sappho:
„Agallis“
Melpomen

N. N.:
„Oktokandekasimos Hydraulikon“ & „Pugnate“
Musica Romana



STAND
AUTOR/IN