Schwetzinger SWR Festspiele 2022

SWR2 Abendkonzert vom 27.5.2022

STAND

Kammermusik

Isabelle Faust (Violine)
Alexander Melnikov (Klavier)
Ludwig van Beethoven:
Sonaten für Klavier und Violine
Nr. 4 a-Moll op. 23
Nr. 5 F-Dur op. 24 "Frühlingssonate"
Nr. 10 G-Dur op. 96
(Konzert vom 24. Mai im Mozartsaal)

Beethovens letzte Violinsonate wurde kurz nach den berühmten Briefen an die "Unsterbliche Geliebte" geschrieben, entsteht aus einem zarten Ruf und endet mit Variationen, der elegantesten Verknüpfung von subtiler Kunst und Hörvergnügen. Die knappe, klare Form entsprach dem Geschmacksideal jener Josephine von Brunsvik, die manche für eben jene "Unsterbliche Geliebte" halten, und in deren Hauskonzerten alle anderen Violinsonaten erklangen, auch die drängende in a-Moll und die lyrische in F-Dur, die wie ein komplementäres Paar zusammengehören.

STAND
AUTOR/IN