Musikgespräch

Julia Kleiner von der Stadtphilharmonie Ludwigshafen: Mehr Diversität im Konzert- und Opernbetrieb

STAND
INTERVIEW
Martin Hagen

Die Stadtphilharmonie Ludwigshafen widmet sich der Herausforderung, mehr Diversität im Konzert- und Opernbetrieb abzubilden.

Audio herunterladen (16,3 MB | MP3)

Seit kurzem widmet sich ein neues Projekt der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein der Herausforderung, die ganze Vielfalt und Diversität unserer modernen Gesellschaft auf das Konzert- und Opernhaus zu übertragen. Unter dem Motto „Sound of You“ wurde die Staatsphilharmonie zur Stadtphilharmonie umbenannte, deren Ziel es ist, einen lebensnahen Querschnitt unserer Stadtgesellschaft abzubilden.

„Es gibt einen schönen Spruch: „Tradition ist nicht die Anbetung des Feuers, sondern die Weitergabe der Glut.“ Das finde ich sehr passend!“

Julia Kleiner ist Kommunikationsexpertin und gehört zum Gremium der Stadtphilharmonie. In SWR2 spricht sie über die Ziele des Projekts und die Wege dorthin.

Gespräch Weiß, männlich, klassikorientiert: Weshalb die deutsche Orchesterszene nicht divers genug ist

Der sozioökonomische Status einer Familie ,ihr Interesse an der (Hoch)kultur, ist ausschlaggebend dafür, ob ein Kind mit Migrationshintergrund den Weg ins Orchester findet. Das sagt André Uelner, Agent für Diversitätsentwicklung bei der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Uelner hat in einer Studie die Diversität in deutschen Orchestern untersucht. Ergebnis : unter 129 Berufsorchestern gibt es nur 62 MusikerInnen aus der Türkei oder dem Nahen Osten. Wichtig für junge MusikerInnen mit Migrationshintergrund sei das Studium in einer Musikhochschule, um in die relevanten Netzwerke reinzukommen. .Außerdem würde in den Musikschulen zu wenig Musik aus den Ländern des Nahen Ostens angeboten. So kommt ein Kind aus einer Migrantenfamilie auch nicht in Berührung mit anderen Instrumenten, wie z.B. der Klarinette. Die Gesellschaft werde sich weiter diversifizieren und auch der Werkekanon wird diverser werden, ist Uelner überzeugt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Musikstück der Woche Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz spielt Franz Schuberts Sinfonie Nr. 1

Noch zu seinen Schulzeiten im Wiener Konvikt schrieb Franz Schubert, als 16-Jähriger, seine erste komplette Sinfonie. Die genialischen Werke dieser Jahre sind allesamt für ein sehr gutes Laienorchester geschrieben und wirbeln gehörig Staub auf – zeichnen sie sich doch durch einen Schwung aus, der jugendlicher und unbekümmerter kaum sein könnte.  mehr...

SWR2 Musikstück der Woche SWR2

STAND
INTERVIEW
Martin Hagen