SWR2 Alte Musik

500 Jahre Josquin Desprez – der Komponist und seine Welt

STAND
AUTOR/IN

Vor 500 Jahren starb Josquin Desprez, franko-flämischer Komponist von internationalem Rang. Schon zu Lebzeiten war er eine Berühmtheit, geschätzt von den Reichen und Mächtigen Europas. Zeitgenossen verehren Josquin als "Fürst der Musik". SWR2 Alte Musik wirft einen Blick auf sein Leben und sein musikalisches Umfeld.


Josquin Desprez:
Pater noster - Ave Maria. Motette à 6 (Vokalensemble a cappella)
Cappella Amsterdam
Leitung: Daniel Reuss

Loyset Compère:
Omnium bonorum plena. Motette
The Binchois Consort
Leitung: Andrew Kirkman

Josquin Desprez:
Nymphes des bois. Déploration sur la mort de Johannes Ockeghem zu 5 Stimmen
John Potter (Tenor)
Anna Maria Friman (Sopran)
Lee Santana (Vihuela)
Hille Perl (Viola da gamba)

Josquin Desprez:
Misericordias Domini. Motette à 4 (Vokalensemble a cappella)
Weser-Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes

Johannes Ghiselin:
De che te pasci Amore. Chanson - Carmen in sol. Chanson (Streicher, Zupfinstrument)
Le Miroir de Musique

Jacob Obrecht:
Agnus Dei à 4 (Vokalensemble)
The Brabant Ensemble
Leitung: Stephen Rice

Josquin Desprez:
De profundis. Motette für 5 Stimmen (Vokalensemble)
Calmus Ensemble

Josquin Desprez:
Allegez moy doulce plaisant brunette
Ensebmbel Clément Janequin
Leitung: Dominique Visse

Josquin Desprez:
Plus nulz regretz
Ensemble Clément Janequin
Leitung: Dominique Visse

Nicolas Gombert:
Musae Jovis ter maximi. Motette auf den Tod von Josquin Desprez à 6 (Vokalensemble a cappella)
Le septiesme livre contenant vingt et quatre chansons à cincq et à six partes... (Antwerpen, 1545)
Cappella Amsterdam
Leitung: Daniel Reuss

SWR2 Alte Musik Die Messen von Josquin Desprez

Junge Blicke auf alte Musik: Student*innen des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Heidelberg haben gemeinsam mit ihrer Professorin Christiane Wiesenfeldt ein Buch über Josquins Messen geschrieben und sich begeistern lassen von dieser Musik, ihrer Kunstfertigkeit und klanglichen Schönheit.

In der Sendung geben sie Einblicke in die Wunderkammer von Josquins Kompositionskunst. Jede seiner Messen nutzt andere kompositorische Kniffe: mal sind es ausgeklügelte Kanons, mal "Schlagermelodien", die Josquin einbaut, mal rätselhaft verschlüsselte Tonsilben, die sich zu Wörtern oder Botschaften entschlüsseln lassen.  mehr...

SWR2 Alte Musik SWR2

SWR2 Alte Musik Neue CDs zum 500. Todesjahr von Josquin Desprez

Von Dagmar Munck  mehr...

SWR2 Alte Musik SWR2

Musikthema Josquin Desprez: Epochale Bedeutung des Ausnahmekomponisten

Am 27. August hat ein Ausnahmekomponist der Frührenaissance seinen 500. Todestag: Josquin Desprez. Die Musikwissenschaft misst ihm Bedeutung von epochalen Ausmaßen zu. Vieles ist in seiner Biografie unklar. Ein kurioses Detail ist von ihm ist überliefert: Josquin hat ein Grafito in der Sixtinischen Kapelle hinterlassen. Sabine Weber über einen Vokalkomponisten der Frührenaissance, der auch als Graffiti-Künstler Geschichte geschrieben hat.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikwissenschaftler*innen zu Josquin-Messen (1) Alexander Faschon über die „Missa Di dadi“ – die „Würfel-Messe“ von Josquin Desprez

Übersetzt bedeutet „Missa Di dadi“ die „Würfel-Messe“. Das fand Alexander Faschon, Doktorand der Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg, kurios – was hat ein Würfelspiel mit einer Messevertonung zu tun?  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikwissenschaftler*innen zu Josquin-Messen (2) Rebecca Mayr und die „Missa D'ung aultre amer"

Rebecca Mayr ist Bachelorabsolventin der Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg und hat sich eine Messe von Josquin genauer angeschaut: Die Missa D'ung aultre amer. Das Klangbild und ihr reiner Stimmsatz haben die Studentin überzeugt: „Nur die menschliche Stimme hat für mich eine ungeheure Größe, eine Erhabenheit“. Über die Parodiemesse nach einem Chanson von Komponist Johannes Ockeghem berichtet sie im zweiten Steckbrief.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Glosse Gordon Kampe zum 500. Todesjahr des Komponisten Josquin Desprez

Er ist ein Beispiel für meisterhafte Perfektion im Stil: Josquin Desprez. Zum 500. Todesjahr des Komponisten erinnert sich Gordon Kampe an eine Erkenntnis, die im Mondschein stattfand. Youtube und Grillen spielten eine Rolle. Doch trotzdem: Unser Glossist Gordon Kampe harmoniert mit einem Kollegen von Josquin weitaus besser.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN