STAND
AUTOR/IN

Mit über 70 spielt Joseph Joachim einen Ungarischen Tanz von Johannes Brahms, mit wenig Vibrato und sinnlichem Flair. Die Aufnahme ist auch ein einzigartiges Dokument dieser Künstlerfreundschaft.

Doch Joachim ist viel mehr als "nur" der engste Brahms-Freund: Als international agierender Geiger und Gründungsdirektor der Königlichen Musikhochschule in Berlin gehört er zu den prägendsten Musikerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Neben Brahms haben ihm Schumann, Bruch und Dvořák Violinkonzerte gewidmet. Als Primarius des Joachim-Quartetts hat er die Streichquartett-Tradition bis heute geprägt.

Musiktitel:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Johann Sebastian Bach:
4. Satz: Presto aus: Sonate für Violine solo Nr. 1 g-Moll BWV 1001
Julia Fischer (Violine)
Joseph Joachim:
Ouvertüre zu Shakespeares Henry IV op. 7
Silke-Thora Matthies (Klavier)
Christian Köhn (Klavier)
Johannes Brahms:
Klarinettenquintett h-Moll op. 115
Sebastian Manz (Klarinette)
Danish String Quartet
Pablo de Sarasate:
(2) Zapateado A-Dur aus: Danzas españolas für Violine und Klavier op. 23
Vadim Repin (Violine)
Alexander Markovich (Klavier)
Fritz Kreisler:
Liebesfreud
Fritz Kreisler (Violine)
Franz Rupp (Klavier)
Franz Schubert:
2. Satz: Andante con moto aus: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr. 14 d-Moll D 810
Petersen Quartett
Robert Schumann:
3. Satz: Lebhaft, doch nicht schnell aus: Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO 1
Georg Kulenkampff (Violine)
Berliner Philharmoniker
Leitung: Karl Böhm
Robert Schumann:
Abendlied op. 85 Nr. 12, Bearbeitung für Violine und Orchester
Lena Neudauer (Violine)
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Pablo Gonzalez

SWR2 Musikstunde Joseph Joachim – Geiger. Komponist. Brahms-Freund (1 - 5)

Mit über 70 spielt Joseph Joachim einen Ungarischen Tanz von Johannes Brahms, mit wenig Vibrato und sinnlichem Flair. Die Aufnahme ist auch ein einzigartiges Dokument dieser Künstlerfreundschaft. Doch Joachim ist viel mehr als "nur" der engste Brahms-Freund: Als international agierender Geiger und Gründungsdirektor der Königlichen Musikhochschule in Berlin gehört er zu den prägendsten Musikerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Neben Brahms haben ihm Schumann, Bruch und Dvořák Violinkonzerte gewidmet. Als Primarius des Joachim-Quartetts hat er die Streichquartett-Tradition bis heute geprägt.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN