STAND
AUTOR/IN

Mit über 70 spielt Joseph Joachim einen Ungarischen Tanz von Johannes Brahms, mit wenig Vibrato und sinnlichem Flair. Die Aufnahme ist auch ein einzigartiges Dokument dieser Künstlerfreundschaft. Doch Joachim ist viel mehr als "nur" der engste Brahms-Freund: Als international agierender Geiger und Gründungsdirektor der Königlichen Musikhochschule in Berlin gehört er zu den prägendsten Musikerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Neben Brahms haben ihm Schumann, Bruch und Dvořák Violinkonzerte gewidmet. Als Primarius des Joachim-Quartetts hat er die Streichquartett-Tradition bis heute geprägt.

Kammermusik Konzerte der Brahmsgesellschaft Baden-Baden

Brahms und Baden-Baden sind lange verbunden: Das heutige Brahms-Haus in Lichtental gibt bis heute Zeugnis von den Sommeraufenthalten des großen Komponisten in der Kurstadt ab, die Brahms-Gesellschaft Baden-Baden hält mit Musiker-Stipendien und Konzerten das klingende Erbe am Leben.  mehr...

SWR2 Abendkonzert SWR2

Nur‘n kurzes Intermezzo Wortkünstler Timo Brunke: Intermezzo zu Brahms (Folge 10)

"Nur'n kurzes Intermezzo" – mit diesem lapidaren Titel hat Timo Brunke seine zehn Folgen umfassende Sammlung von Spoken-Word-Stücken überschrieben. Jetzt Timo Brunkes Schlussbetrachtung zum Corona-Jahr 2020, am Ende seiner Reihe über das Intermezzo in Musik und Alltag. Die bewegenden Klänge dazu kommen von Johannes Brahms: das Es-Dur Intermezzo aus seinem op. 117.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN