Alte Musik

John Dunstable - Fürst der Musik, Mathematiker und Astronom

STAND
AUTOR/IN
Bettina Winkler

Wenn es um neue Stilentwicklungen in der Musik des 15. Jahrhunderts geht, kommt man an einem Namen nicht vorbei: John Dunstable. Er steht gleichsam als Synonym für die sogenannte "contenance angloise": vor allem der Einsatz von Terzen und Sexten und die damit verbundene Klangästhetik üben einen tiefgreifenden Einfluss auf seine Zeitgenossen. Doch in Dunstable Leben gibt es einen Bruch: nach 1435 komponiert er so gut wie nicht mehr, sondern widmet sich Mathematik und Astronomie.

STAND
AUTOR/IN
Bettina Winkler