Alben des Jahres

„Johannes Brahms: Piano Concertos“ eingespielt von András Schiff

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,6 MB | MP3)

Im Dezember wird es Zeit zurückzublicken, die Besten des Jahres zu bestimmen: Wie sah es zum Beispiel auf dem Plattenmarkt aus? Unsere Kritikerin Susanne Stähr hatte ein Aha-Erlebnis. Oft schon durfte sie das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms hören, aber wirklich glücklich war sie mit kaum einer Interpretation. Bis im letzten Sommer die Neueinspielung mit András Schiff und dem Orchestra of the Age of Enlightenment bei ECM herauskam. Für Susanne Stähr ist „Johannes Brahms: Piano Concertos“ die CD des Jahres 2021.

Susanne Stähr (Foto: Pressestelle, Susanne Stähr)
Susanne Stähr, geboren 1964 in Bad Homburg, hat nach ihrem Studium der Germanistik und Musikwissenschaft als Pressesprecherin und Dramaturgin an der Hamburgischen Staatsoper, bei der Münchener Biennale und den Salzburger Festspielen gearbeitet. Heute arbeitet sie als Musikjournalistin und als Dramaturgin beim Lucerne Festival. Pressestelle Susanne Stähr

Weitere Alben des Jahres

Alben des Jahres Die Sinfonien von Louise Farrenc – eine hervorragende Aufnahme

Langsam, aber sicher sprechen sich seit einigen Jahren die Namen einiger bedeutender Komponistinnen der Musikgeschichte herum. Die französische Symphonikerin Louise Farrenc etwa war eine ungeheuer selbstbewusste Künstlerin, die meisterliche, manchmal ergreifend schöne Musik geschrieben hat. Zwei ihrer Werke sind jetzt auf einer vorzüglichen Aufnahme neu erschienen. Ein CD-Tipp von Albrecht Selge.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Alben des Jahres Beethoven: Missa Solemnis op.123

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen und damit auch ein komplettes Aufnahme- und CD-Jahr. Christoph Vratz geht mit einer seiner Lieblingsaufnahmen des Jahres kalendarisch zurück. Denn die Aufnahme der „Missa solemnis“ von Ludwig van Beethoven mit dem Dirigenten René Jacobs erschien bereits Anfang des Jahres. Aber es ist nach wie vor eine der CDs, die er bis zum Ende des Jahres nicht vergessen hat, besonders ans Herz zu legen in der Weihnachtszeit.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Alben des Jahres Der Operetten-Klassiker „La Fille de Madame Angot“ von Charles Lecocq

Für Manuel Brug ist „La Fille de Madame Angot“ eines seiner Alben des Jahres. Der französische Operetten-Klassiker von Charles Lecocq wurde in bewährter Qualitätsmanier von der Stiftung Palazzetto Bru Zane erstmals in der Urfassung eingespielt und bereitet dem SWR2-Musikkritiker gerade in diesen trüben Tagen Champagnerlaune.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Alben des Jahres „Mein Vaterland“: Das Solo-Debüt der tschechischen Harfenistin Jana Boušková

Nichts weniger als eine „Weltspitzenleistung des Harfenspiels“ bescheinigt SWR2-Musikkritiker Jan Brachmann der tschechischen Harfenistin Jana Boušková. Auf ihrer Solo-CD „Má vlast“ spielt sie Werke von Bedřich Smetana, Antonín Dvořák und Josef Suk, die sie selbst arrangiert hat – eine Hommage an die bereits verstorbene Mutter und an „Mein Vaterland“, die tschechische Musik. Für Jan Brachmann ist es eines seiner Alben des Jahres.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN