STAND

Mit Günther Huesmann

Der wohl auffallendste Trend im aktuellen Jazz ist seine fortschreitende Globalisierung. Entstanden um 1900 in den USA als hybride Musik, ist der Jazz durch die Idee groß geworden, dass es sich immer lohnt, wenn man sich auch mit etwas Anderem beschäftigt als nur mit sich selbst. Die in der Improvisation angelegte Idee des Dialogs erleichtert es Jazzmusikern, sich anderen Stilen und Musikkulturen zu öffnen. So ist Jazz zu einer "global language" geworden. "Jazz across the border" hört auf unterhaltsam-informative Weise hin.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Sisonke Xanti:
Nomalungeloo
Sisonke Xanti (Saxofon)
Antonio Sanchez:
Northbound
Trio Grande:
Will Vinson (Saxofon)
Gilad Hekselman (Gitarre)
Antonio Sanchez (Schlagzeug)
Dino Saluzzi:
Segun me cuenta de la vida
Dino Saluzzi (Bandoneon)
Papo Vázquez:
Mr. Babu
Papo Vázquez & Mighty Pirates Troubadours
Chico Pinheiro:
Farsol
Chico Pinheiro (Gitarre)
Aymée Nuviola:
Rhumba Callejera
Aymée Nuviola (Gesang)
Gonzalo Rubalcaba (Klavier)
Carlos Rincón, Moisés Vargas:
Ritmo, Color Y Sabor
Afro-Peruvian Jazz Orchestra
Jacques Schwarz-Bart:
Mende
Jacques Schwarz-Bart (Saxofon)

STAND
AUTOR/IN