Musikthema

Irgendwo auf der Welt - Der Komponist Werner Richard Heymann

STAND
AUTOR/IN
Nick Sternitzke

Audio herunterladen (11,4 MB | MP3)

Er war einer der erfolgreichsten Komponisten der Weimarer Republik, Schlager wie „Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück“ stammen aus seiner Feder. Werner Richard Heymann hat diesen Texten unsterbliche Melodien verpasst. Mit Mitte fünfzig wird er zum ersten Mal Vater. Seine Tochter Elisabeth Trautwein-Heymann erlebt ihn nur achteinhalb Jahre, bis er stirbt. Heute pflegt sie sein musikalisches Erbe und hat ihre Erinnerungen an den Vater in einem kleinen Band veröffentlicht.

Porträt Avery Gosfield – SchUM Artist in Residence 2022

Avery Gosfield ist eine von drei “SchUM Artist in Residence”. Sie setzen sich mit dem religiösen, kulturellen und architektonischen Erbe der drei SchUM-Städte auseinander.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikmarkt Buch-Tipp: „Igor Levit und Florian Zinnecker: Hauskonzert“

Kaum eine Musikerpersönlichkeit polarisiert in den letzten Jahren die Öffentlichkeit so, wie der Pianist Igor Levit. Für die einen ist er als Interpret ein Gipfelstürmer, für die anderen werden seine Fähigkeiten und die Fallhöhe seiner Interpretationen weit überschätzt. Dazu kommt, dass Levit lautstark seine Stimme gegen Antisemitismus und Rassismus erhebt und damit zur Zielscheibe rechter Anfeindungen wurde. Im Hanser Literaturverlag ist unter dem Titel „Igor Levit und Florian Zinnecker - Hauskonzert“ eine Neuveröffentlichung erschienen, die den Pianisten nicht nur biografisch durchleuchten soll. Ein Beitrag von Georg Waßmuth.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Politik Antisemitismus in der deutschen Linken – Unterschätzter Judenhass

Der Antisemitismus-Skandal auf der documenta zeigt einmal mehr: es gibt Judenhass auch im politisch linken Milieu. Dieser Antisemitismus wurde bisher kaum beachtet oder aufgearbeitet.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Nick Sternitzke