STAND
INTERVIEW

Wie die Neuinszenierung von Arrigo Boitos „Nero“ aussehen wird, warum Verdis „Rigoletto“ noch immer fasziniert und was die Jubiläums-Festivalausgabe sonst noch zu bieten hat, berichtet Elisabeth Sobotka im Gespräch mit SWR2.

Audio herunterladen (12,5 MB | MP3)

„Alles begann mit zwei Kieskähnen auf dem Bodenseegrund“, erinnert sich Elisabeth Sobotka, Intendantin der Bregenzer Festspiele. Die feiern mit einem Publikumsliebling und einen römischen Kaiser in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen: mit Verdis „Rigoletto“ und Arrigo Boitos „Nero“.

Beginn ist am 21. Juli. Insgesamt stehen 80 Opernabende und Theaterstücke auf dem Programm der Festspiele, die sich trotz strenger Corona-Auflagen großer Nachfrage erfreuen und zu 80 Prozent ausgebucht sind.

Festspiele Bregenzer Festspiele 2021 eröffnet: Große Oper auf der Seebühne

Die 75. Bregenzer Festspiele beginnen am 21. Juli 2021 mit der Premiere der Oper "Nero" von Arrigo Boito. Auch das Highlight von 2019, Verdis „Rigoletto“, steht wieder auf dem Programm: Die Inszenierung mit dem riesigen Clownskopf 2021 wird fast 30 Mal auf der Seebühne aufgeführt. Besucher müssen getestet, genesen oder geimpft sein (3-G-Regel).  mehr...

Bühne Verdis „Rigoletto“ bei den Brengenzer Festspielen – Der Clown kommt auf die Seebühne zurück

Am 21. Juli 2021 starten am Bodensee die Bregenzer Festspiele, nachdem sie im letzten Jahr coronabedingt ausfallen mussten. Fast 30 Mal wird Verdis „Rigoletto“ auf der Seebühne aufgeführt. Die Oper mit dem riesigen Clownkopf als Bühnenbild war bereits 2019 ein großer Erfolg.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Bregenz

Ausstellung Klang, Bild, Architektur: Anri Sala im Kunsthaus Bregenz

Er lässt Schnecken Geige spielen oder katapultiert einen Plattenspieler ins All. Anri Sala bespielt mit Musik und Videos die internationale Bühne - von der Biennale in Venedig bis zur documenta. Jetzt verwandelt er das Kunsthaus Bregenz in einen großen Klangkörper.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Bregenz

Weniger Gäste und Übernachtungen am Bodensee erwartet Absage der Bregenzer Festspiele 2020 kostet Region Millionen

Die Absage der Bregenzer Festspiele könnte die Tourismusbranche am Bodensee bis zu 100 Millionen Euro kosten. Zu dieser Einschätzung kommen die Festspiele, Vorarlberg Tourismus und die Wirtschaftskammer Vorarlberg.  mehr...

STAND
INTERVIEW