SWR2 Oper

Frank Strobel im Gespräch: Film als Oper

STAND
INTERVIEW
Bernd Künzig

Form und Inhalt lassen das frühe Kino mit seinen Stummfilmen als Erben der Oper des 19. Jahrhunderts verstehen. Besonders aber durch aufwändig komponierte Originalpartituren als Begleitmusik zu Stummfilmen wird die musikalische Struktur von Film und Kino erkennbar.

Seit Jahren widmet sich der Dirigent Frank Strobel sowohl der Rekonstruktion von Originalmusik zu Stummfilmen als auch derjenigen der Filme mit Hilfe der Musik. An ausgewählten Beispielen der Filmmusikgeschichte wie Fritz Langs "Nibelungen" oder "Metropolis" bis hin zu Sergej Prokofjews Musik zu Sergej Eisensteins "Ivan der Schreckliche" werden die opernhaften Dimensionen des Kinos vorgestellt.

Musikliste:

Max Deutsch:
"Der Schatz", Entdeckung des Schatzes, Ausschnitt Anfang 4. Akt
Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Frank Strobel
Claude Debussy:
"Khamma", bearbeitet für Orchester (Ausschnitt)
Royal Concertgebouw Orchestra
Leitung: Ricardo Chailly
Max Deutsch:
"Der Schatz", Ausschnitt (4. Akt)
Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Frank Strobel
Gottfried Huppertz:
"Die Nibelungen", Siegfried, 5. Gesang, Szene vor dem Dom und Verschwörung
hr Sinfonieorchester
Leitung: Frank Strobel
Gottfried Huppertz:
Die Nibelungen, Kriemhilds Rache, 3. Gesang,
Lied der Werbel und Ankunft des Blaodel
hr Sinfonieorchester
Leitung: Frank Strobel
Gottfried Huppertz:
"Zur Chronik von Grieshuus", Die Brüder, der Erbstreit, die Hochzeit (3. Akt)
hr Sinfonieorchester
Leitung: Frank Strobel
Gottfried Huppertz:
"Metropolis" op. 29, Maschinenhalle mit Moloch
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Frank Strobel
Max Brand:
"Maschinist Hopkins", Anfang Maschinenmusik (2. Akt)
Bodo Brinkmann (Hopkins)
ORF Chor
Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Peter Keuschnig
Sergej Prokofiev:
"Alexander Newski", Das Totenfeld
Maria Domaschenko (Mezzosopran)
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Frank Strobel
Sergej Prokofiev:
"Ivan der Schreckliche", Fest der Oprichniki
Alexander Vinogradov (Bass)
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Frank Strobel
Alfred Schnittke:
"Agonie Konzert-Suite", Ausschnitt
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Frank Strobel

Score Snacks - Die Musik deiner Lieblingsfilme Musik im Stummfilm – Von Nosferatu zum Panzerkreuzer

Frühe Stummfilme waren wie ein DIY-Bastelset. Traurige Szene? Mal schauen, was in der Musikliste so alles unter „Traurigkeit“ zu finden ist. Beethoven vielleicht? Ach ne, schon zu oft gehört. Na, mal sehen, Tschaikowsky passt auch.
In dieser Folge klärt Malte warum Stummfilme nicht stumm blieben, was Kinoorgeln können, warum King Kong alle geschockt hat und warum ein sowjetischer Panzerkreuzer sein Highlight ist.

Film: Nosferatu (1922)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
Musik: Hans Erdmann, Gilian Anderson
Film: King Kong (1933)
Regie: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack
Musik: Max Steiner
Film: Panzerkreuzer Potemkin (1925)
Regie: Sergei Eisenstein
Musik: Edmund Meisel


Produktion: Malte Hemmerich und Jakob Baumer
Sprecherin: Henriette Schreurs
Redaktion: Chris Eckardt und Jakob Baumer

Musikthema So klingt Sisi: Die legendäre Kaiserin in Filmmusik, Musical und Oper

Sisi, die legendäre österreichische Kaiserin Elisabeth, ist auch in diesem Jahr präsent: RTL+ sendet zu Weihnachten bereits die zweite Staffel einer Sisi-Serie, und die Schriftstellerin Karen Duve hat ihr einen Roman gewidmet. Welchen musikalischen Fußabdruck aber hat die Kaiserin auf der Bühne und im Film hinterlassen?

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Filmmusik-Komponistinnen Frauen in der Filmmusik: Komponistinnen, die Bilder zum Leben erwecken

Die Filmbranche ist von Parität in der Filmmusik noch sehr weit entfernt. Welche Gründe es dafür auch gibt: Es gibt keinen Mangel an weiblichen Komponistinnen für Filmmusik. Hier finden Sie Berichte von Frauen, die erfolgreich mit Musik Bilder zum Leben erwecken.

STAND
INTERVIEW
Bernd Künzig