Musikstunde

Ihre Majestät, Christina von Schweden (5/5)

STAND
AUTOR/IN

Europäische Friedensfürstin oder machtgierige Exzentrikerin? Die Meinungen über Christina von Schweden, Stockholmer Königin des 17. Jahrhunderts, sind mehr als ambivalent. Doch so sehr sie auch aneckte, eines steht fest: Christinas Engagement für die Musik war einzigartig.

Wir begleiten die 'Padrona di Roma' in ihren späten Lebensjahren als einflussreiche Leiterin der „Academia Reale“ und Förderin junger Komponisten.

Musikliste

Alessandro Scarlatti:
Cambise: Sinfonia
Concerto de Cavalieri
Leitung: Marcello di Lisa

Alessandro Scarlatti:
Gli equivoci nel sembiante
Arie der Clori: „Al dispetto nel sospetto“
Arie der Clori: „Onde, ferro, fiamme e morte“
Renata Fusco (Gesang)
Massimo Lunardi (Laute)
Matteo Mela (Barockgitarre)
Lorenzo Micheli (Theorbe)

Alessandro Scarlatti:
L'honesta negli amori
Gia il sole dal gange
Luciano Pavarotti
Orchestra del Teatro Comunale di Bologna
Leitung: Richard Bonynge

Carlo Ambrogio Lonati:
Sonatae da camera No. 1
Spiritoso. Presto
Vivace. Variatio
Ars Antiqua Austria
Gunnar Letzbor

Carlo Ambrogio Lonati:
I due germani rivali
Aria des Costanzo: Tremino, crollino
Filippo Mineccia (Counter)
Ensemble Nereydas
Leitung: Javier Ullises Illán

Arcangelo Corelli:
Concertino a 7
Presto
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Arcangelo Corelli:
Triosonate op. 1 Nr. 4 in a-Moll
The Purcell Quartett

Bernardo Pasquini:
Partimento e-Moll
Satz 2
Satz 3
Christian Rieger (Cembalo)

Bernardo Pasquini:
Non v'affidi il sereno
Andreas Scholl (Gesang)
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Lelio Colista:
Sonata für 2 Violinen und Basso continuo c-Moll
Alte Musik Köln

Anonymus:
Pasacalli della vita
O come t'inganni
Tragicomedia
Leitung: Stephen Stubbs

Bernardo Pasquini:
Sinfonia à quattro
Adagio
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Alessandro Stradella:
La Forza delle Stelle ovvero il Damone
Madrigal „Stelle, voi ch'influite“
Ensemble Mare Nostrum
Leitung: Andrea De Carlo

SWR2 Musikstunde Ihre Majestät, Christina von Schweden (1–5)

Europäische Friedensfürstin oder machtgierige Exzentrikerin? Die Meinungen über Christina von Schweden, Stockholmer Königin des 17. Jahrhunderts, sind mehr als ambivalent. Doch so sehr sie auch aneckte, eines steht fest: Christinas Engagement für die Musik war einzigartig.
Nachdem sie von Stockholm nach Rom übersiedelt war, gründete sie dort das erste öffentliche Opernhaus, unterhielt eine Kapelle mit den besten Musikern der Zeit, förderte Komponisten.
Unter Christina erfuhr die römische Musikkultur neue Impulse - und im Zweifelsfall nahm die forsche Mäzenatin es dafür auch mit dem Papst auf. (SWR 2019)  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN