Beethoven-Jubiläum

Daniel Hope will breitere Beschäftigung mit Beethoven

STAND

Stargeiger Daniel Hope hat sein neues Amt als Präsident des Vereins Beethoven-Haus in Bonn angetreten. Nun hat er erstmals seine Pläne vorgestellt.

Daniel Hope, Geiger und Präsident des Vereins Beethoven-Haus Bonn (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Oliver Berg)
Zum Beethovenjubiläumsjahr zum Nachfolger von Bratschistin Tabea Zimmermann ins Präsidentenamt gewählt: Geiger, Autor und Musikvermittler Daniel Hope. Oliver Berg

Geiger Daniel Hope möchte als Präsident des Vereins Beethoven-Haus zu einer breiteren Beschäftigung mit dem Komponisten beitragen. Er wolle das jährliche Kammermusik-Fest im Mai weiterführen, sagte Hope am Montag, 9. März, bei der Vorstellung seiner Pläne in Bonn. Doch solle sich das Fest auch in die Stadt öffnen, etwa mit Veranstaltungen in Pflegeheimen, Schulen oder Kindergärten. So will Hope für Beethoven neue Zielgruppen erschließen, wie auch durch populärwissenschaftliche Publikationen wie die neue Beethoven-Biographie von Jan Caeyers, die vor drei Wochen erschienen ist.

"Mein persönliches Vorbild ist der erste Ehrenpräsident des Vereins, Joseph Joachim. Dieser gründete damals die Kammermusikfeste des Vereins, die als erste Einrichtung dieser Art internationales Aufsehen erregten. Ich möchte Joachim wieder in das Bewusstsein der Menschen bringen."

Ein weiteres Ziel von Hope ist es, die Strahlkraft des Beethoven-Hauses weiter zu intensivieren. „Ich verstehe mich als internationaler Botschafter für das Beethoven-Haus“, so Hope. In dieser Rolle möchte er seine weltweite Tätigkeit als Musiker dafür nutzen, weitere Botschafter, Förderer und Künstler für das Beethoven-Haus zu gewinnen.

Beethoven-Jahr nun auch mit offizieller Silbermünze

Zum Beginn seiner Präsidentschaft erhielt Daniel Hope bei der Präsentation seiner Vorhaben noch ein Geschenk aus dem Bundesministerium für Finanzen: Die gerade erschienene offizielle 20-Euro-Silbermünze der Bundesrepublik Deutschland zum Beethovenjahr.
Das Geburtshaus Beethovens in Bonn wird jährlich von mehr als 100.000 Menschen besucht. Zu dem Museum gehören auch eine Forschungsabteilung und ein Konzertsaal für Kammermusik.

Jubiläumsjahr 2020 250 Jahre Beethoven – alles rund um einen der bedeutendsten klassischen Komponisten

Freude, schöner Götterfunken – Beethoven wird 250! Er ist einer der zentralen Gestalten der Musikgeschichte, seine Werke werden weltweit gehört und seine Ode an die Freude aus der neunten Symphonie ist zum politischen Symbol für Freiheit und Frieden geworden. Genug Gründe, sein Jubiläum zu feiern: mit zahlreichen Beiträgen, Konzerten und Gesprächen.  mehr...

Reliquien Weiteres Beethoven-Klavier erklingt in Österreich

Ein Hammerklavier im Beethovenhaus Baden bei Wien, auf dem Ludwig van Beethoven gespielt hat, ist nun wieder bespielbar. Wie das Beethovenklavier in Bonn wurde es vom oberschwäbischen Klavierbauer Conrad Graf erbaut.  mehr...

Beethoven-Jubiläum BTHVN wird auch bei der Post zur Marke

Beethoven wird ab sofort in seiner Geburtsstadt Bonn gefeiert, wo auch die Deutsche Post AG ihren Hauptsitz hat. Diese nutzt den prominenten Jubilar für eine Sondermarke, als Motiv auf ihren Zustellfahrzeugen und für ein Packset.  mehr...

STAND
AUTOR/IN