SWR2 Oper

Georg Friedrich Händel: "Israel in Egypt"

STAND

Oratorium HWV 54 für Soli, Chor und Orchester in 3 Teilen

Emmanuelle de Negri, Cressida Sharp (Sopran)
Alex Potter (Countertenor)
Jeremy Ovenden (Tenor)
Neal Davies (Bass)
Züricher Sing-Akademie
Freiburger Barockorchester
Konzertmeister: Péter Barczi
Leitung: René Jacobs

(Konzert vom 18. Juni 2022 im Konzerthaus Freiburg)

John Martin "The seventh plague" (Museum of fine arts Boston) (Foto: Pressestelle, John Martin)
"Die sieben Plagen" - Gemälde von John Martin Pressestelle John Martin

Händels Oratorium "Israel in Egypt" ist Kino für die Ohren. Heuschrecken fallen vom Himmel und Wasser wird zu Blut: Georg Friedrich Händel vertont die zehn biblischen Plagen so plastisch, dass man auch ohne Bühnenhandlung genau weiß, was passiert. Seine dramatische Musik verwandelt den alttestamentarischen Bericht Auszug der Israeliten aus Ägypten in ein spannendes Hörerlebnis. René Jacobs ist dabei der ideale Dirigent für diese Komposition. Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester zeigt er sein dramaturgisches Feingespür und sein Sinn für Timing bei der Interpretation dieses opulenten Werkes.

STAND
AUTOR/IN
SWR