1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

SWR2 Abendkonzert vom 27.11.2021

STAND

Geistliche Musik

Haschiwenu - Bringe uns zurück
Jüdische Synagogalmusik
Assaf Levitin, Amnon Seelig (Kantoren)
Stefan Pöll (Orgel)
Deutscher Kammerchor
Leitung: Michael Alber
Emanuel Kirschner:
Ma towu
Emanuel Kirschner:
Tow Lehodot (Psalm 92)
Leon Kornitzer:
Adonai Malach (Psalm 93)
Maier Kohn:
En kamocha (Ausheben)
Israel Meyer:
Japhet: Jehallelu (Einheben)
Albert Kellermann:
Min Hamezar (Psalm 118)
Max G. Löwenstamm:
Hodu l‘Adonoj
Emanuel Kirschner:
Isch Jehudi
Louis Lewandowski:
Aus den Tiefen ruf‘ ich Dich (Ps. 130, Kol Nidre)
Samuel Naumbourg:
Mima’amakim (Psalm 130)
Immanuel Faißt:
Aschamnu
Hugo Chaim Adler:
Ki Anu Amechjau
(Konzert vom 25. Oktober 2021 in der Christuskirche, Heidelberg)

Darius Milhaud:
Le candélabre á sept branches für Klavier op. 315 (Der siebenarmige Leuchter, 7 Klavierstücke auf Feste des jüdischen Jahres)
Clemens Müller (Klavier)
Max Bruch:
Kol Nidrei, Adagio nach hebräischen Melodien für Violoncello und Orchester op. 47, bearbeitet für Viola und Orchester
Nils Mönkemeyer (Viola)
Bamberger Symphoniker
Leitung: Markus Poschner
Joachim Stutschewsky:
Palästinensische Skizzen für Klavier
Kolja Lessing (Klavier)

Mit seinem Programm "Haschiwenu - Bringe uns zurück" präsentiert der Deutsche Kammerchor zum Jubiläumsjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" traditionelle Synagogalmusik. Der Chor lädt zu einer Reise durch das jüdische Festtagsjahr ein und präsentiert Musik, die in den Synagogen Deutschlands bis zur Shoa erklungen ist. Mit dabei sind zwei Kantoren: Assaf Levitin aus Hannover und Amnon Seelig aus Mannheim.

STAND
AUTOR/IN