Treffpunkt Klassik extra

Gast im Studio: Jens Wollenschläger

STAND

Jens Wollenschläger ist es u. a. zu verdanken, dass Tübingen seit neuestem eine norddeutsche Ahrend-Orgel mit einem mitteltönigen und einem wohltemperierten Stimmsystem besitzt - weltweit eine Seltenheit!

Zahlreiche CD-Einspielungen dokumentieren seine künstlerische Vielseitigkeit. Für seine Aufnahme an der historischen Arp-Schnitger-Orgel in St. Jacobi Hamburg wurde er vom Journal "organ" 2010 zum "Künstler des Jahres" gekürt.

Stationen im Leben von Jens Wollenschläger

Er kommt aus Landau, unterrichtete zeitweise in Speyer und Neustadt/Weinstraße, und es hat ihn - seit seinem Studium in Stuttgart - doch nach Baden-Württemberg gezogen. Seit 2014 ist er Prorektor und Professor für Orgel an der Kirchenmusikhochschule in Tübingen sowie Erster Organist der Tübinger Stiftskirche.

An der Orgel u. a. geprägt von Bernhard Haas und Pieter van Dijk sowie am Klavier von Oleg Maisenberg und anderen, war er zuvor tätig am Ulmer Münster, der Stadtkirche Aalen und in Stuttgart-Möhringen.

Musikliste

Franz Schubert:
4. Satz Allegro vivace aus der Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
Staatskapelle Dresden
Leitung: Wolfgang Sawallisch

Ludwig van Beethoven:
3. Satz Rondo aus der Sonate Nr. 8 c-Moll op. 13 "Pathétique"
Claudio Arrau

Giovanni Gabrieli:
"Jubilate Deo", Motette
Holger Best (Violoncello)
Jens Wollenschläger (Kontrabass)
Matthias Wamser (Orgel)
Evangelische Jugendkantorei der Pfalz
Leitung: Jochen Steuerwald

Matthias Weckmann:
Quintus und Sextus Versus aus "O lux beata trinitas"
Jens Wollenschläger an der Arp Schnitger Orgel St. Jakobi Hamburg (1693)

Claudio Monteverdi:
"Laetatus sum" aus der Marienvesper
Collegium Vocale Ghent
La Chapelle Royale
Leitung: Philippe Herreweghe

Johann Sebastian Bach:
"Und siehe da"/"Am Abend da es kühle war" aus der Matthäuspassion
Howard Crook (Evangelist)
Collegium Vocale Ghent
La Chapelle Royale
Leitung: Philippe Herreweghe

Alexander Arutjunian:
Ausschnitt aus dem Trompetenkonzert, Fassung für Trompete und Orgel
Milen Haralambov (Trompete)
Jens Wollenschläger (Orgel)

Leonard Bernstein:
Chichester Psalm 1
Corydon Singers
Leitung: Matthew Best

Trad.:
"Der Gojrl fun Aktor" (Das Schicksal des Schauspielers)
Ensemble Aufwind

Instrument des Jahres Die Königin der Instrumente: Die Orgel ist Instrument des Jahres 2021

Bekannt ist die Orgel als das schwierigste, größte und vielseitigste Instrument: Sie hat den größten Tonumfang aller Instrumente, kann sehr leise hauchen oder donnernd laut einen ganzen Raum erschüttern. Mit ihr stehen einer einzigen Person ein ganzes Orchester voller unterschiedlicher Klangfarben zur Verfügung. Zum Jahr der Orgel 2021 - von den Landesmusikräten u. a. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auserkoren - feiern wir die Königin der Instrumente in SWR2.  mehr...

Musikgespräch Der Konzertorganist Carsten Wiebusch

Der Organist Carsten Wiebusch sieht in der Orgel eine „musikalische Farbmaschine" und, wie er sagt, "auch eine Zeitmaschine und vielleicht auch noch eine Art Himmelsleiter". Aber er ist nicht nur Konzertorganist, ein ganz seltener Beruf, sondern auch Professor an der Frankfurter Musikhochschule, Bearbeiter und Dirigent.  mehr...

SWR2 Zur Person SWR2

STAND
AUTOR/IN