STAND
MODERATOR/IN

"Louis van Beethoven", so heißt der zweistündige, gerade vollendete Film vom Regisseur und Drehbuchautor Niki Stein. Es geht darin um den jungen Beethoven, noch in Bonn, bevor er ins kaiserliche Wien aufbricht. Welche geistigen, musikalischen und menschlichen Einflüsse haben Beethoven dort geprägt? Wie hat er sich entwickelt und wie wirken diese Einflüsse noch nach in dem späteren, dem älteren Komponisten?

In Treffpunkt Klassik extra erzählt Niki Stein, wie er sich mit diesem Film einen lang gehegten Traum erfüllt hat, er schildert die Dreharbeiten und kommentiert die Musik, die beim Film zu hören ist.

Trailer zum Film "Louis van Beethoven"

Musikliste:

Ludwig van Beethoven:
Klavierquartett C-Dur, Rondo
Barbara Willi (Hammerklavier)
Czech Ensemble Baroque
Carter Burwell:
"Fargo" (Filmmusik)
Edwin Paling (Fiddle)
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Joel McNeely
Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92, 2. Satz
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Ludwig van Beethoven:
Klaviersonate f-Moll "Kurfürstensonate" WoO 47
Colin Pütz (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierkonzert D-Dur KV 175, 3. Satz
Colin Pütz
Czech Ensemble Baroque
Leitung: Roman Vàlek
Georg Philipp Telemann:
"Pimpinone", Duett
Angela Braun (Sopran)
Sabin Tambrea (Tenor)
Czech Ensemble Baroque
Leitung: Roman Vàlek
Johann Sebastian Bach:
Nr. 22: Präludium und Fuge b-Moll aus:
"Das Wohltemperierte Klavier" (Teil 1) BWV 867
Andras Schiff (Klavier)
Benjamin Clementine Gorillaz:
"Hallelujah money"
Benjamin Clementine Gorillaz (Gesang)
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett B-Dur op. 130, 2. Satz
Artemis Quartett
Ludwig van Beethoven:
Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111, 2. Satz (Ausschnitt)
Maurizio Pollini (Klavier)
Bryan Ferry, Andrew Mackay:
"A song for Europe"
Roxy Music
Ludwig van Beethoven:
Variatioenen über "Judas Maccabäus" (Ausschnitt)
Jean-Guihen Queyras (Violoncello)
Alexander Melnikov (Klavier)

Film Der große Komponist als revolutionärer Geist: Niki Steins ARD-Film „Louis van Beethoven“

Das Beethovenjahr ist wegen Corona nicht so üppig ausgefallen wie geplant. Aber braucht es wirklich noch einen Beethoven-Spielfilm? „Louis van Beethoven“ geht souverän über die Frage hinweg, denn der Film von Niki Stein konzentriert sich auf drei weniger beleuchtete Lebensphasen: das Kind, den jungen Mann und den alten, verbitterten und dennoch geistig immer noch sehr wachen Komponisten (gespielt von Tobias Moretti).  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Jubiläumsjahr 2020 250 Jahre Beethoven – alles rund um einen der bedeutendsten klassischen Komponisten

Freude, schöner Götterfunken – Beethoven wird 250! Er ist einer der zentralen Gestalten der Musikgeschichte, seine Werke werden weltweit gehört und seine Ode an die Freude aus der neunten Symphonie ist zum politischen Symbol für Freiheit und Frieden geworden. Genug Gründe, sein Jubiläum zu feiern: mit zahlreichen Beiträgen, Konzerten und Gesprächen.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN