STAND

Am Mikrofon: Bernd Künzig

Er ist seit längerer Zeit Generalmusikdirektor in Freiburg. Mit der Spielzeit 2021/22 endet der Vertrag von Fabrice Bollon und er hat Zeit sich auf Anderes und Eigenes zu konzentrieren. Zu diesem Eigenen gehört zentral das Komponieren. Denn er ist nicht nur ein Dirigent, der in Freiburg den Blick über das gängige Repertoire weit hinaus geworfen hat, sondern auch ein vielseitiger Komponist, der mühelos Pop, Jazz und Avantgarde miteinander verbindet. In unserer Sendung kommt zwar der Dirigent nicht zu kurz, aber im Mittelpunkt steht der Komponist Bollon, sogar mit einer Uraufführung im Radio.

Musikliste:

Fabrice Bollon:
Ausschnitt aus "Your Voice Out of the Lamb", Konzert für Blockflöten und kleines Orchester"
Michala Petri (Blockflöte, Elektronik)
Per Salo (Keyboard)
Michaela Fukacova (Violoncello)
Leitung: Christoph Poppen
Mauricio Kagel:
"Osten" für Salonorchester
Salonorchester Cölln
Miles Davis:
"So what" aus dem Album "Kind of blue"
Miles Davis und Ensemble
Fabrice Bollon:
"Die Sonne", Suite Nr. 2 für Orchester aus "In Taros Garten"
SWR Symphonieorchester
Leitung: Daniel Huppert
Albéric Magnard:
3. Satz Presto aus der Sinfonie Nr. 1
Philharmonisches Orchester Freiburg
Leitung: Fabrice Bollon
Fabrice Bollon:
"Tombeau de Nasard"
Martin Lücker (Orgel)
César Franck:
Szene Schwanhilde - Eiolf - Hulda aus dem 4. Akt der Oper "Hulda"
Hulda: Meagan Miller
Eiolf: Joshua Kohl
Schwanhilde: Irina Jae-Eun Park
Philharmonisches Orchester Freiburg
Leitung: Fabrice Bollon
Fabrice Bollon:
"Scherzo for a Rocker" und
"Soft Song" für elektronisches Cello
Dina Fortuna-Bollon (E-Cello)

STAND
AUTOR/IN