Musikstunde

Franz Schubert entdecken (3/5)

STAND
AUTOR/IN

Robert Schumann ist begeistert, als er die "große" C-Dur-Sinfonie von Franz Schubert entdeckt. Franz Liszt ist fasziniert von den Liedern und entdeckt auch den Musikdramatiker und als Johannes Brahms zum ersten Mal nach Wien kommt, empfindet er die Stadt so, als lebe Schubert noch. Heute geht es um die Auseinandersetzung Schuberts mit Beethoven und mit Rossini.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Franz Schubert:
Più mosso. Tempo di Marcia, Schlussvariation aus den 8 Variationen über ein französisches Lied e-Moll D 624
Yaara Tal und Andreas Groethuysen (Klavier)

Franz Schubert:
3. Satz: Menuetto. Vivace - Trio aus: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Hans Zender

Franz Schubert:
1. Satz: Adagio molto - Allegro vivace (Beginn) aus: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 "Tragische"
Anima Eterna Symphony Orchestra
Leitung: Jos van Immerseel

Gioachino Rossini:
"Di tanti palpiti", Rezitativ und Arie des Tancredi (1. Akt) aus: Tancredi
Cecilia Bartoli (Mezzosopran)
Konzertvereinigung Wiener Volksopernorchester
Leitung: Giuseppe Patanè

Franz Schubert:
Ouvertüre im italienischen Stil D-Dur D 590 für Orchester
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

Franz Schubert:
Sonate für Klavier fis-Moll D 571
András Schiff (Klavier)

Franz Schubert:
3. Satz: Scherzo. Presto - Trio aus dem Klavierquintett A-Dur D 667 (op. post. 114) "Forellenquintett"
Anne-Sophie Mutter (Violine)
Hwayoon Lee (Viola)
Maximilian Hornung (Violoncello)
Roman Patkoló (Kontrabass)
Daniil Trifonov (Klavier)

Franz Schubert:
1. Satz: Allegro moderato aus der Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete"
Wiener Philharmoniker

SWR2 Musikstunde Franz Schubert entdecken (1–5)

Robert Schumann ist begeistert, als er die "große" C-Dur-Sinfonie von Franz Schubert entdeckt. Franz Liszt ist fasziniert von den Liedern und entdeckt auch den Musikdramatiker. Er dirigiert die erste Aufführung von Schuberts Oper "Alfonso und Estrella" im Weimarer Hoftheater. Als Johannes Brahms zum ersten Mal nach Wien kommt, empfindet er die Stadt so, als lebe Schubert noch. Auch heute noch ist Schubert zu entdecken. Wer kennt die frühen Schiller-Vertonungen, die italienischen Stücke oder seine Werke des Musiktheaters? Die SWR2 Musikstunde ist dem unbekannteren Schubert auf der Spur.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN