Musikstunde

Franz Schubert entdecken (2/5)

STAND
AUTOR/IN

Robert Schumann ist begeistert, als er die "große" C-Dur-Sinfonie von Franz Schubert entdeckt. Franz Liszt ist fasziniert von den Liedern und entdeckt auch den Musikdramatiker und als Johannes Brahms zum ersten Mal nach Wien kommt, empfindet er die Stadt so, als lebe Schubert noch. Auch heute noch ist Schubert zu entdecken. Wer kennt die frühen Schiller-Vertonungen. Heute geht es um den jungen Schubert, den Gymnasiasten, den Kompositionsschüler und um den Weg zum freischaffenden Künstler.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Franz Schubert:
Nr. 2: Walzer As-Dur aus: 36 Originaltänze für Klavier D 365 (op. 9)
William Youn (Klavier)

Antonio Salieri:
Ouvertüre zu der Oper Tarare
Mannheimer Mozartorchester
Leitung: Thomas Fey

Franz Schubert:
"Vedi quanto adoro", Arie für Mezzosopran und Klavier D 510
Cecilia Bartoli (Mezzosopran)
András Schiff (Klavier)

Franz Schubert:
Terzett "Verschwunden sind die Schmerzen" D 88
Die Singphoniker

Franz Schubert:
Hagars Klage D 5, Lied für Singstimme und Klavier
Christine Brewer (Sopran)
Graham Johnson (Klavier)

Franz Schubert:
4. Satz: Allegro vivace aus: Sinfonie Nr. 1 D-Dur D 82
Concertgebouw Orchestra
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Franz Schubert:
Gretchen am Spinnrade D 118, Lied für Singstimme und Klavier
Esther Valentin (Mezzosopran)
Anastasia Grishutina (Klavier)

Franz Schubert:
Ganymed, Lied für Singstimme und Klavier D 544 (op.. 19 Nr. 3)
Christoph Prégardien (Tenor)
Andreas Staier (Hammerflügel)

Franz Schubert:
Der Hirt auf dem Felsen, Lied D 965 (op. post. 129)
Anna Lucia Richter (Sopran)
Gerold Huber (Klavier)
Matthias Schorn (Klarinette)

SWR2 Musikstunde Franz Schubert entdecken (1–5)

Robert Schumann ist begeistert, als er die "große" C-Dur-Sinfonie von Franz Schubert entdeckt. Franz Liszt ist fasziniert von den Liedern und entdeckt auch den Musikdramatiker. Er dirigiert die erste Aufführung von Schuberts Oper "Alfonso und Estrella" im Weimarer Hoftheater. Als Johannes Brahms zum ersten Mal nach Wien kommt, empfindet er die Stadt so, als lebe Schubert noch. Auch heute noch ist Schubert zu entdecken. Wer kennt die frühen Schiller-Vertonungen, die italienischen Stücke oder seine Werke des Musiktheaters? Die SWR2 Musikstunde ist dem unbekannteren Schubert auf der Spur.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN