STAND

Musik und Feuerwerk
Von Lea Letzel

Musik und Feuerwerk teilen sich einige Wesensmerkmale: Beides ist zeitbasiert und behandelt Fragen von Rhythmus und Raum. Beides vergeht schon im Moment des Entstehens. Genau wie Musikschaffende sprechen Pyrotechniker bei der Planung eines Feuerwerks von Komposition; die Effekte bezeichnen sie als Instrumente.
Um 1965 hat der japanische Chemiker und Feuerwerker Takeo Shimizu ein Notationsystem eigens für Feuerwerk entwickelt. Und das britische "Bow Gamelan Orchestra" veranstaltete im London der 1980er-Jahre musikalische Großperformances, die pyrotechnische Effekte als Instrumente einsetzen.

STAND
AUTOR/IN