STAND

Am 1. April ist das Tonhalle-Orchester Zürich im Wiener Konzerthaus zu hören, am 2. das Gastspiel des Gewandhausorchesters im Konzerthaus Dortmund. Und so soll es täglich weitergehen.

Paavo Järvi, Tonhalle-Orchester Zürich (Foto: Tonhalle-Orchester Zürich / Gaëtan Bally)
Am 1. April bei #europesmusicoftheday: Paavo Järvi mit dem Tonhalle-Orchester Zürich und Tschaikowskys "Symphonie Nr. 5 e-moll op. 64" Tonhalle-Orchester Zürich / Gaëtan Bally

In einer gemeinsamen Initiative präsentieren die großen Konzerthäuser Europas ein digitales Konzertprogramm. Gemeinsam streamen sie täglich einen Konzertmitschnitt, jeden Tag aus einem anderen Saal. Die Konzerte werden jeden Abend um 20:00 Uhr auf den Facebook-Seiten der teilnehmenden Häuser veröffentlicht, wie die "European Concert Hall Organisation" (ECHO) am Dienstag, 31. März, mitteilte.

ECHO-Mitglieder in Hamburg, Köln und Dortmund machen mit

Die beteiligten ECHO-Mitglieder stellen das Programm der kommenden Tage jeweils auf ihren Facebook-Seiten vor, ‪unter dem Hashtag #‎europesmusicoftheday finden sich die Angebote und beteiligten Häuser. Aus Deutschland sind die ECHO-Mitglieder Elbphilharmonie Hamburg, die Kölner Philharmonie und das Konzerthaus Dortmund an der Aktion beteiligt und bieten die Streams kostenlos auf ihren Seiten an. Das ebenfalls zur ECHO-Gruppe gehörende Festspielhaus Baden-Baden hat mit dem Titel "Hausfestspiel" ein eigenes Streaming-Angebot.

Weitere beteiligte Konzerthäuser sind unter anderem das Wiener Konzerthaus, das Concertgebouw in Amsterdam und der Palau de la Música Catalana in Barcelona. Zusammen wollen sie in der momentanen Situation eine digitale musikalische Reise durch Europa anbieten, um die künstlerische Vielfalt und architektonische Schönheit der europäischen Konzerthäuser zu erleben.

Finanzplatz Zürich Tonhalle-Orchester Zürich sucht Aktionäre als neue Eigentümer

Der Träger des renommierten Tonhalle-Orchesters Zürich war bisher ein Verein. Um sich neue Finanzmittel zu erschließen, wurde der Trägerverein nun in eine Akiengesellschaft umgewandelt. Musikliebhaber sollen zu Aktionären werden.  mehr...

Kultur-Quarantäne-Paket Klassik für die Quarantäne: Konzerthighlights aus der ersten Reihe

Die Klassikszene brauchte nicht lange, um auf die Corona-Krise zu reagieren. Klassikstars in Quarantäne boten und bieten allabendliche Livestreams, namhafte Konzerthäuser von internationalem Rang verlegten ihr Programm kurzerhand ins Netz.  mehr...

Konzerte im Netz Geiger Daniel Hope verlängert tägliche Hauskonzerte bis 3. Mai

Seit 25. März ist Daniel Hope wie auch Geiger Renaud Capuçon oder Pianist Igor Levit täglich mit einen kleinen Konzert online auf Sendung. Und es geht nochmals weiter.  mehr...

STAND
AUTOR/IN