STAND

Zum ersten Mal seit 2014 findet das Europakonzert wieder in Berlin statt - notgedrungen aufgrund der Corona-Pandemie. Übertragen wird es in 80 Ländern in der ganzen Welt.

Audio herunterladen (9,3 MB | MP3)

Das Erste, zahlreiche Radiosender wie SWR2 und die Digital Concert Hall übertragen am Freitagmorgen live das traditionelle Europakonzert der Berliner Philharmoniker zum 1. Mai. Statt als geplantes Gastspiel in Tel Aviv findet das Konzert allerdings in der fast menschenleeren Berliner Philharmonie statt. Zur Einhaltung der notwendigen Abstandsregeln und Hygieneanforderungen sei das Programm an eine kammermusikalische Besetzung angepasst worden, kündigten RBB und die Berliner Philharmonie im Vorfeld an.
Gespielt werden Werke von Arvo Pärt, György Ligeti, Samuel Barber sowie Gustav Mahlers Symphonie Nr. 4 in einer Bearbeitung für Kammerensemble. Die Leitung hat der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko.

Christiane Karg (Foto: Gisela Schenker -)
Am 1. Mai die Sopranstimme bei Gustav Mahlers 4. Sinfonie in G-Dur: Christiane Karg. Der Text basiert auf der Gedichtsammlung "Des Knaben Wunderhorn". Gisela Schenker -

"In Zeiten, in denen wir auf die grenzenlose Freiheit in Europa verzichten müssen, sind wir dank der Musik dieses einzigartigen Orchesters vereint. Das Konzert übertragen zu dürfen, ist uns gerade jetzt eine besondere Freude."

Patricia Schlesinger, Intendantin des übertragenden rbb

Das Konzert wird mit einer kurzen Ansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet. Geplant war es als Teil eines Staatsbesuchs des Bundespräsidenten in Israel und als Auftakt einer großen Europatournee des Orchesters.

Das Geburtstagskonzert der Berliner

Die Berliner Philharmoniker feiern seit 1991 ihren Geburtstag jeweils am 1. Mai mit einem "Europakonzert" an einem kulturhistorisch bedeutsamen Ort. In den vergangenen drei Jahren war das Orchester dabei in Paphos (Zypern), dem Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth und im Musée d’Orsay in Paris.

Festspielsaison 2023 Berliner Philharmoniker auch nach 2022 bei den Osterfestspielen Baden-Baden

Während viele Kultureinrichtungen derzeit stark mit der Gegenwart beschäftigt sind, planen das Festspielhaus Baden-Baden und die Berliner Philharmoniker bereits ihre gemeinsame Zukunft.  mehr...

Corona-Pandemie Adagio von Samuel Barber wird in Spanien zur Trauerhymne

Samuel Barbers bekanntestes Werk wurde von den Hörern der BBC schon mal zum „traurigsten klassischen Stück“ gewählt. In Spanien wird nun damit den Opfern des Corona-Virus gedacht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN