Musikstunde

Es werde Licht! Wie das Alte Testament klingt (10)

STAND
AUTOR/IN

Auch die zweite SWR2 Musikstunden-Woche über Musik im Alten Testament widmet sich wieder biblischen Heldinnen und Helden. Zuletzt haben die Propheten das Wort.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Anonymus:
Canite tuba
Michel Godard (Serpent)
Chor der Mönche der Abtei von Ligugé
Leitung: Dom Olivier Bossard

Leonhard Lechner:
„Nackend bin ich aus meiner Mutter Leib kommen“
Cantus Cölln
Leitung: Konrad Junghänel

Karl Ditters von Dittersdorf:
„Der Hiobsbote“ aus dem Oratorium Hiob
Simone Kermes (Sopran)
Howard Crook (Tenor)
Ekkehard Abele (Bass)
Das Kleine Konzert
Leitung: Hermann Max

Fanny Hensel:
„Was ist ein Mensch, dass Du ihn achtest und bekümmerst Dich mit ihm“
Kammerchor der Universität Dortmund
Florilegium Musicum Rotterdam
Leitung: Willi Gundlach

Johann Hermann Schein:
Nr. 7 aus Israelis Brünlein
Ensemble Vocal Européen
Brian Feehan (Laute)
Ageet Zweistra (Violoncello)
Hermann Stinders (Orgelpositiv)
Leitung: Philippe Herreweghe

Orlando di Lasso:
Susanne un jour
Dorothee Mields (Sopran)
Hamburger Ratsmusik
Leitung: Simone Eckert

Bartolomeo di Selma y Salaverde:
Susana pasegiata per Basso solo
Sophie Watillon (Viola da gamba)
Herman Stinders (Orgelpositiv)

Karlheinz Stockhausen:
Gesang der Jünglinge (für Tonband)
Josef Protschka (Stimme)

Rudolf Tobias:
„Was schläfst Du“, „Im Seesturm“, „Dankgebet der Schiffleute“ aus: Des Jona Sendung
Pille Lill (Sopran)
Urve Tauts (Mezzosopran)
Peter Svensson (Tenor)
Raimo Laukka (Bariton)
Oratorienchor Tallin
Estnischer Philharmonischer Kammerchor
Estnisches Staatliches Sinfonieorchester
Leitung: Neeme Järvi


STAND
AUTOR/IN