STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (11,3 MB | MP3)

Was haben Fanny Hensel, Elisabeth Jacquet de la Guerre und Tsippi Fleischer gemeinsam? Ihre Kompositionen wurden vom Furore-Verlag in Kassel gedruckt und vertrieben – denn „Furore“ ist der weltweit einzige Verlag, der sich umfassend für die Werke von Frauen einsetzt.

In diesem Jahr feiert er sein 35-jähriges Bestehen. Verlagsgründerin Renate Matthei hat unermüdlich mit dafür gesorgt, dass der Begriff „Komponistin“ überhaupt ins Bewusstsein der Musikwelt drang. Ursula Böhmer hat sich in Kassel umgehört und gratuliert.

SWR2 Musikstunde Pauline Viardot zum 200. – Die letzte Zauberin (1–5)

Sängerin, Komponistin, Kulturvermittlerin, Salonniere - Pauline Viardot versammelte viele Talente in sich. „Nie habe ich bei einer Frau höchste Genialität und reines Menschentum in solcher Herrlichkeit ausgeprägt gefunden wie bei der Viardot“, schwärmte der Schriftsteller Theodor Storm.
Nicht nur ihn, auch viele andere verzauberte sie: Komponisten haben ihr Rollen auf den Leib geschneidert, Schriftsteller haben sie in ihren Romanen verewigt. Fast ein ganzes Jahrhundert umspannte Viardots vielseitiges, kreatives Leben, begleitet von fundamentalen Umwälzungen. Dieses Jahr feiert sie ihren 200. Geburtstag - und wir, wir gratulieren!  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

Musik Ein Leben für die Neue Musik: Die Sopranistin und Komponistin Sigune von Osten ist tot

Sigune von Osten, eine der bedeutendsten Sängerinnen der Neuen Musik, ist am am 8. Juli 2021 gestorben. Mit „Aria“ von John Cage gelang der Sopranistin und Komponistin 1973 der Durchbruch ihrer internationalen Karriere. Sie arbeitete mit Luigi Nono, Krzysztof Penderecki und Olivier Messiaen zusammen und war eine unermüdliche Netzwerkerin der zeitgenössischen Musik. Fast 25 Jahre lang gestaltete sie das Festival „PARKMUSIK“ in einem alten Klostergut in Rheinland-Pfalz, auf dem sie auch selbst lebte.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Musikgespräch Eva Zöllner: „Als Komponist*in kommt man mit dem Akkordeon selten in Berührung“

Eva Zöllner zählt zu den aktivsten Akkordeonistinnen ihrer Generation. Vor allem die enge Zusammenarbeit mit Komponist*innen ist ein wichtiger Aspekt ihrer Arbeit. Dadurch hat sie in den letzten Jahren mehr als 250 neue Werke uraufgeführt. Im Mai brachte sie ein neues Buch zu ihrem Instrument heraus: „Komponieren für Akkordeon". Es enthält praktische Informationen, zeitgenössische Spieltechniken, Notenbeispiele und Hörtipps aus Sicht der Interpretin.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN