STAND
AUTOR/IN

Alle meinen zu wissen, was das ist - Klassik. Aber im Sprachfeld, in dem das Allerweltswort seine Bedeutung entfaltet, wimmelt es verwirrend. Klassik, klar, das meint ernste Musik im weitesten Sinn. Aber da gibt es noch den Klassizismus, die Klassizität; "klassisch" als Attribut kennzeichnet auch musikferne Qualitäten und schließlich sind da noch Kraftworte wie "der Klassiker" oder "El Classico" als non plus Ultra des Sports, der Warenwelt. Klarheit schafft da ein Besuch im Mekka der deutschen Klassik, in Weimar. Peter Gülke, dort geboren und ansässig, weiß vielerlei Antwort. Im Zentrum steht die Musik.

Peter Gülke (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance / Reportdienste, dpa/Sebastian Kahnert)
Peter Gülke dpa/Sebastian Kahnert

Musikliste

Richard Wagner:
Vorspiel zur Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“
Philharmonie der Nationen/ Justus Franz

Wolfgang Amadeus Mozart:
Serenade Nr. 13 für Streicher in G-Dur KV 525
„Eine Kleine Nachtmusik“
Rundfunkorchester des Südwestfunks/ Emmerich Smola

Felix Mendelssohn-Bartholdy:
Sinfonie Nr. 4 „Italienische“, 1. Satz
Berliner Philharmoniker / Lorin Maazel

Luigi Boccherini:
Minuetto A-Dur, bearbeitet für Streichorchester
Budapester Streicher

Antonio Vivaldi:
Allegro. Giunt'è la primavera, aus: Concerto op. 8 RV 269
„La Primavera“
Anne Sophie Mutter (Violine), Trondheim Soloists

Carl Friedrich Zelter:
Ballade „Es war ein König in Thule“
Bettina Pahn, Sopran; Tini Marthot, Hammerflügel

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie C-Dur KV 551 / Molto allegro
Ensemble Resonanz / Ricardo Minasi

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 3 Es op. 55 / Allegro
Freiburger Barockorchester / Gottfried von der Golz
SWR Konzertmitschnitt 2010

Carl Philipp Emanuel Bach:
Freie Fantasie fis-Moll WQ 67
Alexeij Lubimov, Hammerklavier

Frederic Chopin:
Études op. 10 / Nr. 6 es-Moll
Alexander Melnikov, Flügel Pleyel

Ludwig van Beethoven:
5. Sinfonie c-Moll op. 67 / Allegro und Presto
MusicaEterna / Teodor Currentzis

Joseph Haydn:
Sinfonie D-Dur HBV 101.1 Adagio
Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie / A. Fischer

Wolfgang Amadeus Mozart:
Streichquartett C-Dur KV 465 / Adagio - Allegro
Mosaique Quartett

Joseph Haydn:
Streichquartett op. 76 Nr. 1 / Adagio
Mosaique Quartett

Joseph Haydn:
Sinfonie B-Dur Nr. 98 Hob.I:98/ Adagio
Orchestra of the 18th Century / Frans Brüggen

Franz Schubert:
Wanderer-Fantasie D 760/ Adagio
Alexander Melnikov, Hammerflügel

Franz Schubert:
Streichquartett G D 887/ Allegro
Alban Berg Quartett

Franz Liszt:
Reminiscences de Don Juan S. 418 / Duettino
Alexander Melnikov, Pleyel Flügel

Robert Schumann:
Präludium. Energisch aus Albumblättern op. 124
Tobias Koch, Hammerflügel

Johannes Brahms:
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68/ 4. Satz
Berliner Philharmoniker/ Claudio Abbado

Anton Bruckner:
Sinfonie Nr. 3 d-Moll WAB 103/ 1. Satz: Mehr langsam, misterioso
Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester / Günter Wand

Richard Wagner:
Oper „Meistersinger von Nürnberg“/ Ausschnitt aus Arie „Fanget an!“ des Hans Sachs
Ben Heppner (Bariton) / Bayrisches Staatsorchester / Wolfgang Sawallisch

Ludwig van Beethoven:
Chorfantasie c-Moll op. 80
Freiburger Barock Orchester / Zürcher Singakademie / Pablo Heras-Casado

Essay über Felix Mendelssohn Bartholdy Überquellend vor Erkenntnissen

Peter Gülkes Buch ist keine Biografie und auch keine säuberlich sortierte Werkeinführung. Sondern ein auf gut 120 Seiten konzentrierter Essay, der Betrachtungen zu Leben und Werk miteinander verknüpft, um dem nachzuspüren, was der Autor „das Rumoren unter der Oberfläche nennt“.  mehr...

STAND
AUTOR/IN