STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (9,2 MB | MP3)

Emil Nikolaus von Reznicek – ein Komponist, der beinahe in Vergessenheit geraten wäre und erst in den letzten Jahren wiederentdeckt wurde. Er ist Zeitgenosse von Richard Strauss, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband; Gustav Mahler ist sein Vorbild unter den Komponisten. Sein wohl populärstes Werk, die Donna Diana Ouvertüre, war aus dem Fernsehprogramm der 70er-Jahre nicht mehr wegzudenken.

Ein in Wien geborener, slawo-romanischer Komponist mit deutscher Kultur.

Michael Wittmann - Musikwissenschaftler

Nach der schweren Erkrankung seiner Frau komponiert Reznicek die sinfonische Dichtung „Schlemihl“ als sein musikalisches Testament, dass nach ihrer unverhofften Genesung eine zweite Schaffensphase einleitet. So sind die großen Werke des Komponisten seine Alterswerke.

Essay 100 Jahre Salzburg Festival – Mozart, Mysterien, Machtspiele

Richard Strauss, Hugo von Hofmannsthal und Max Reinhardt bilden das Gründer-Triumvirat der Salzburger Festspiele. Am 22. August 1920 schlug deren erste Stunde auf dem Domplatz.  mehr...

SWR2 Essay SWR2

SWR2 Abendkonzert Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern spielt Strauss und Mahler

Mit Tod und Abschied setzte sich Richard Strauss in den „Vier letzten Liedern“ auseinander: eine Herausforderung für jede Sängerin. Zu den legendären Interpretinnen gesellt sich in diesem Mitschnitt die Amerikanerin Lise Lindstrom. Mit Pietari Inkinen hat sie bereits mehrfach zusammengearbeitet, u.a. als Brünnhilde in seiner „Ring“-Produktion an der Opera Australia. Abschiedstrunken ist auch der Grundzug von Gustav Mahlers fünfter Sinfonie. Obgleich ohne Programm und Vokalpassagen, klingt hier doch immer wieder Mahlers Kosmos der Wunderhornlieder an.  mehr...

SWR2 Abendkonzert SWR2

STAND
AUTOR/IN