Schwetzinger SWR Festspiele 2022

SWR2 Mittagskonzert vom 30.5.2022

STAND

Echos aus Arkadien

Accademia del Piacere:
Fahmi Alqhai (Viola da gamba und Leitung)
Rami Alqhai (Viola da gamba)
Miguel Rincón (Theorbe)
Javier Núñez (Cembalo)
Jean-Baptiste Lully:
Stücke aus der Pastorale Héroïque "Acis et Galatée" und aus "La Naissance de Vénus"
François Couperin:
Les Bergeries
Les Regrets
La Lutine
Marin Marais:
Prélude en la mineur
La rêveuse
L'arabesque
Marche Persane
La fête Champêtre
Marche pour les Matelots
Antoine Forqueray:
La Jupiter
Jean-Philippe Rameau:
Les Sauvages
(Konzert vom 25. Mai im Jagdsaal)

Echos aus Arkadien kamen im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts besonders gut und deutlich an. Das zeigen die verklärten, von Hirten und unsichtbaren Göttern belebten Landschaften der Gemälde von Nicolas Poussin wie die Vorliebe des Adels für Hirteninstrumente wie die Musette.
Das spanische Ensemble Accademia del Piacere liebt die Musik dieser Zeit und ihre Nachklänge - von Lullys Pastorale über die Liebe des Schäfers Acis und der Nymphe Galatea, über die Charakterstücke von Couperin und Marais bis zu Rameaus "Wilden".

STAND
AUTOR/IN