STAND

Das Autokino erlebt derzeit eine kleine Renaissance und Gottesdienste besucht man mittlerweile im Auto. In London sollen demnächst sogar Opern aus dem Auto heraus zu erleben sein.

Drive In Kirche in Ohio (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Megan Jelinger)
Besucher*innen dürfen während der Oper ihr Auto nicht verlassen und Sänger*innen und Musiker*innen werden die nötige Distanz wahren - damit soll alles den aktuellen Corona-Richtlinen entsprechen. Megan Jelinger

Die English National Opera (ENO) hat die Eröffnung des weltweit ersten Drive-in-Opernhauses angekündigt. Wie das Londoner Opernhaus auf seiner Webseite mitteilt, sollen unter dem Titel "Drive & Live" in den ersten Septemberwochen zwölf Opernaufführungen auf einem Londoner Freigelände stattfinden.

Zauberflöte für Auto- und Fahrradfahrer

Die Besucher*innen können im Auto oder mit dem Fahrrad zu der Freiluftveranstaltung kommen, das maximal 300 Fahrzeugen Platz bietet. Auf dem Spielplan stehen gekürzte Versionen von "La Bohème" und der "Zauberflöte". Als Premiere ist eine Gratisvorstellungen für die Mitarbeiter*innen des britischen Gesundheitssystem vorgesehen.

"Anstatt zu klatschen oder 'Bravo' zu rufen, könnten die Leute ihre Lichter aufblitzen lassen oder auf ihre Hupe drücken."

Stuart Murphy über erwartete Publikumsreaktionen

ENO-Geschäftsführer Stuart Murphy sagte der Zeitung "Guardian", das Konzept sei Teil des Unternehmensziels "Oper für alle" und bereits vor dem Beginn der Corona-Pandemie erdacht worden. Sollten die Aufführungen in London beim Publikum gut ankommen, wären auch an anderen Orten Opernaufführungen vorstellbar. Damit könnte ein neue Generation in die Oper gelockt werden, hofft Murphy.

Film Autokino-Boom gegen Coronafrust

Wie Pilze schießen die Autokinos jetzt aus dem Boden. Die Nachfrage bei der Bundesnetzagentur ist groß, sie vergibt die Funkfrequenzen mit der die Tonübertragung ins Auto funktioniert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Was noch fehlte Erster Weltoperntag ausgerufen

Am 23. April ist Welttag des Buches, der Welttag des Hörens findet jährlich am 3. März statt und der 30. April ist seit 2012 Internationaler Tag des Jazz. Und nun hat endlich auch die Oper einen eigenen Tag.  mehr...

STAND
AUTOR/IN