STAND

Für alle Studiengänge an der Musikhochschule Freiburg gibt es eine Eignungsprüfung. Die Prüfung am Klavier kann nun als Folge der Corona-Krise auch ortsunabhängig stattfinden.

Elton John am Disklavier (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Ken Satomi)
Elton John gab bereits 2013 ein Konzert für 23 Orte in 11 Ländern mit dem Teleklavier bzw. Disklavier anlässlich der 125-Jahr-Feier des Herstellers. Ken Satomi

An der Hochschule für Musik in Freiburg gibt es für das nächste Wintersemester nun erstmals eine Aufnahmeprüfung, bei der Studienbewerber aus dem Ausland per ferngesteuertem Klavier vorspielen. Drei Pianisten in Shanghai und Tokio dürfen an diesem Mittwoch, 10. Juni, ihr Können vor der Prüfungskommission auf einem sogenannten Reproduktionsklavier unter Beweis stellen. Übertragen wird die Tastenbewegung per Internet auf ein Klavier in Freiburg, wie die Hochschule mitteilte. Parallel dazu gibt es eine Videoübertragung.

"Dies ist nicht nur die digitale Weiterentwicklung der Idee der Reproduktionsklaviere der Firma Welte-Mignon aus Freiburg, es transportiert das Spiel der Pianist*innen über Kontinente und Zeitzonen hinweg ins 21. Jahrhundert."

Die Musikhochschule Freiburg zum Einsatz des Disklaviers

Die coronabedingten Reisebeschränkungen erschweren derzeit eine Anreise für internationale Bewerber. Deshalb habe man neben einer Video-Bewerbung auch diese aufwendigere Möglichkeit geschaffen, sagte am Dienstag, 9. Juni, ein Sprecher der Hochschule. "Die Tonqualität ist um ein Vielfaches besser."

Der ferngesteuerte Johann Sebastian Bach

Bei dem Disklavier - so der Markenname eines japanischen Klavierherstellers - gebe es bis zu 1024 Möglichkeiten, wie stark der Hammer auf die Saite schlagen kann. Dies sei eine hochauflösende Präzision, die es erlaube, künstlerische Differenziertheit bestmöglich zu erfassen. Das erste Vorspiel komme aus Shanghai (China) mit einem Stück von Johann Sebastian Bach.

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Hochschulen digital Freiburger Musikhochschule rüstet sich für Semesterstart

Die Hochschulen in Südbaden bereiten sich auf einen digitalen Lehrbetrieb im Sommersemester vor. Nach dem Ende der Semesterferien am 20. April soll ein Großteil der Studienleistungen aus der Ferne erbracht werden können. Das stellt zum Beispiel die Musikhochschule in Freiburg vor große Herausforderungen.  mehr...

Musikhochschulen besonders betroffen Digitaler Vorlesungsbeginn stellt Hochschulen vor Herausforderungen

Wegen des Coronavirus bereiten sich die Hochschulen auf einen digitalen Lehrbetrieb im Sommersemester vor. Manchen bereitet das viel Kopfzerbrechen - zum Beispiel den Musikhochschulen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN