STAND

Chorproben haben ein hohes Ansteckungspotential: enger Kontakt zu anderen Personen und eine große Verbreitung von Tröpfchen beim Singen. In Coronazeiten heißt daher auch in Stuttgart die Devise: Videokonferenz statt Probenraum.

Rainer Homburg, künstlerischer Leiter der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (Foto: dpa Bildfunk, Sebastian Gollnow)
Chorleiter Rainer Homburg und seine Chorknaben, die per Laptop auf seinem Flügel zugeschaltet sind. Sebastian Gollnow

Die Probenarbeit der Stuttgarter Hymnus Chorknaben erfolgt nun auch digital. Kurz nach den ersten Einschränkungen wegen der Corona-Krise fing Chorleiter Rainer Homburg an, Videos zu verschicken, in denen er Stücke vorsingt oder auf dem Flügel vorspielt. Die Sänger im Alter von 9 bis 29 singen dazu und schicken die Aufnahme zurück. Einmal pro Woche sind die Mitglieder gleichzeitig anwesend - virtuell, in einem Programm für Videokonferenzen.

Das Mikrofon bleibt ausgeschaltet

Die Jungen singen zwar gleichzeitig, aber nicht gemeinsam. Ihre Mikrofone lassen sie ausgeschaltet und singen für sich, was Homburg dirigiert oder vorspielt. Beim gemeinsamen Singen klingen die Stimmen unterschiedlich laut und zeitlich versetzt. "Was einfach fehlt, ist die Erfahrung von Summenklang, die den Chor ja ausmacht. Dass alle zusammenstehen, sich gegenseitig inspirieren, klanglich weiterbringen und helfen", sagt Homburg der deutschen Presseagentur.

Virtuell ist besser als allein

Bei den Chorknaben kommen die digitalen Proben trotzdem gut an. "Das motiviert viel mehr, als wenn man das alleine macht", sagt Sänger Nicolas. Jonathan erzählt, es sei zwar ein bisschen schwierig, die anderen zu verstehen. Die Proben seien aber gut, um drinzubleiben und "dass die Stimme nicht so verrostet". Eine echte Chorprobe kann die digitale Variante laut Homburg aber nicht ersetzen. Das wichtige an den Proben sei, "dass man das Gefühl von Gemeinsamkeit und Gemeinschaft hat. Das war bei meinem Projekt von Anfang an die Idee."

Probenarbeit beim Neuen Knabenchor Hamburg

Die Stuttgarter Hymnus Chorknaben Mehr als ein Kinderchor

Die Hymnus Chorknaben aus Stuttgart sind eine Institution. Seit über 110 Jahren macht sich der Chor einen Namen. Bereits die kleinsten Choristen trainieren systematisch ihre Stimmen, lernen Musiktheorie und ganz nebenbei einen respektvollen Umgang mit ihren Mitsängern. Leonie Seng berichtet über eine besondere musikalische Gemeinschaft.  mehr...

SWR2 Cluster SWR2

Corona-Folgen Musikrat warnt: Musiklehrende in ihrer Existenz bedroht

Auch die Musikschulen sind überall geschlossen. Teilweise findet der Unterricht stattdessen virtuell statt. Wegfallender Präsenzunterricht führt aber auch zu Einkommensausfall.  mehr...

Musikgespräch Dirigent Christian Bonath entdeckt Kantaten von Christoph Graupner

Der Dirigent Christian Bonath hat zusammen mit seinem Knabenchor Capella vocalis Reutlingen bislang unbekannte Kantaten von Christoph Graupner entdeckt und einstudiert. Die „SWR2 Kantate“ bringt sie an den kommenden Sonn- und Osterfeiertagen zu Gehör. Über den Bach- und Telemann-Zeitgenossen und seine Musik hat Anette Sidhu-Ingenhoff mit dem Chorleiter gesprochen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN