Werkgespräch

Die Kadenzen zu Ludwig van Beethovens Violinkonzert

STAND
AUTOR/IN

Der Violinist und Musikwissenschaftler Friedemann Eichhorn im Gespräch mit Burkhard Egdorf.

Solokadenzen, meist am Ende der Sätze eines Konzertes, sind für die Interpret*innen nicht nur die große Bühne, dem Publikum ihr Können, ihre Virtuosität zu zeigen, sondern sie stellen zudem eine ganz eigene musikalische Auseinandersetzung mit den Themen und dem Geist eines Stückes dar.

Zu Ludwig van Beethovens Violinkonzert haben Fritz Kreisler, Josef Joachim oder Leopold Auer eigene Kadenzen geschrieben und im Konzertsaal eingebürgert. Aber auch Eugène Ysaÿe, Ferruccio Busoni, Camille Saint-Saëns und Victor Kissine haben Kadenzen zu diesem Konzert geschrieben. Friedemann Eichhorn hat sie als Sammlung herausgegeben und kennt sie alle.

STAND
AUTOR/IN