STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (11,5 MB | MP3)

Die in Belgien lebende japanische Gambistin Kaori Uemura hat auf ihre erste Solo-CD ziemlich lange warten lassen. 60 Jahre ist sie alt, spielt seit 48 Jahren Gambe und hat erst jetzt, Anfang Februar, ihre erste CD als Solistin herausgebracht.

„Gentleness and Melancholy“ schlägt den Bogen von Werken des Engländers Tobias Hume bis hin zu Georg Philipp Telemann und rückt dabei französische Komponisten ins Zentrum. Was sie verbindet: ein Hauch von Melancholie. Sabine Weber hat sich die CD angehört und mit Kaori Uemura gesprochen.

Gespräch Gambist Thomas Fritzsch über sein Album „The 19th-Century Viol“

Vielen erscheine die Gambe geradezu als musikalischer Gegenentwurf zur Romantik, sagt der Gambist Thomas Fritzsch in SWR2. Auf seinem neuen Album „The 19th-Century Viol“ beweist er: Die Gambe ist ein hochromantisches Instrument.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Franziska Finckh spielt französische Gambenmusik

Gambistin Franziska Finckh hat die Ruhe der Corona-Zeit genutzt: Während des Lockdowns hat sie Suiten des französischen Barockkomponisten Demachy transkribiert, die bisher nur in Tabulatur vorlagen. Für #zusammenspielen hat die Musikerin zwei Suiten eingespielt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN