Vorbericht

Die Bayreuther Festspiele 2021 – eine ungewöhnliche Festival-Ausgabe

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Nach einer pandemiebedingten Pause werden am Sonntag die Bayreuther Festspiele wieder eröffnet. Premiere wird „Der fliegende Holländer“ feiern. Aber das ist nicht die einzige Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte werden die Festspiele von einer Frau, der Ukrainerin Oksana Lyniv, dirigiert.

Wagner-Fan Angela Merkel wird auch wieder dabei sein, allerdings zum letzten Mal als Bundeskanzlerin. Eine große Feierlichkeit bleibt jedoch coronabedingt aus: keinen roten Teppich, schwarze Trennbänder wie am Flughafen und Food-Trucks zur Verpflegung der Gäste.

Bayreuth

Festival Das waren die Bayreuther Festspiele 2021

Eröffnet wurden die diesjährigen Festspiele am 25. Juli mit einer Neuinszenierung der Oper „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner unter musikalischer Leitung von Oksana Lyniv. Regie führt Dmitri Tschernjakow, die Titelpartien singen John Lundgren (Holländer) und Asmik Grigorian (Senta).  mehr...

Bayreuth

Festival-Sommer Erste Frau in 145-jähriger Geschichte: Oksana Lyniv eröffnet Bayreuther Festspiele

Oksana Lyniv soll am Sonntag, 25. Juli auf dem Grünen Hügel von Bayreuth dirigieren — als erste Frau in 145 Jahren Festspielgeschichte. Die ehemalige Chefdirigentin der Oper Graz soll mit Wagners „Der fliegende Holländer“ die Bayreuther Festspiele eröffnen.  mehr...

Bayreuth

Festival-Sommer Bayreuther Festspiele ohne roten Teppich und mit halbleerem Saal

Die letzte Ausgabe musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. In diesem Jahr sollen die Bayreuther Festspiele unter strengen Hygiene-Auflagen vom 25. Juli bis zum 25. August stattfinden. Die Festspielleitung hat den Spielplan für die kommende Festspiel-Ausgabe nun bekannt gegeben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN