STAND
AUTOR/IN

Die Musikstunde führt durch die wechselvolle Entstehung und Geschichte des Choro mit Seitenpfaden in den Samba und den Jazz, den Barock und die Moderne. Heute folgen wir dem Weg des Choro und seinen Vorbereitern vom Königshof in die Kneipen und auf die Straßen des alten Rios.

Musikliste


Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Zequinha de Abréu:
„Tico-Tico No Fubá”
Berliner Philharmoniker
Leitung: Daniel Barenboim

Os Carioquinhas:
"Os Carioquinhas No Choro"
Os Carioquinhas

Antônio Carlos Jobim & Vinicius de Moraes:
„Modinha”
Roberta Sá (Gesang)
Yamandú Costa (Gitarre)

Trad., coll. Mário de Andrade:
„Lundu”
Collegium Musicum de Minas

Joaquim Antônio da Silva Callado:
„Flor Amorosa”
Altamiro Carrilho (Flöte)

Chiquinha Gonzaga:
„Corta-Jaca”
Orquestra Popular De Câmara

Anacleto De Medeiros:
„Iara”
Banda da Casa Edison

Ernesto Nazareth:
„Brejeiro”
Custódio Mesquita E Sua Orquestra

Darius Milhaud:
„Brazileira“ (aus „Scaramouche”)
Christian Ivaldi & Noël Lee (Klavier)

Ernesto Nazareth:
„Apanhei-te, Cavaquinho”
Ernesto Nazareth (Klavier)

Alberto Nepomuceno:
„Intermédio“ (aus der „Série Brasileira“)
Orquestra Filarmônica de Minas Gerais
Leitung: Fabio Mechetti

Heitor Villa-Lobos:
„Schottish-Choro (Suite Popular Brasileira)”
Turíbio Santos (Gitarre)

João Pernambuco:
„Sons De Carrilhões”
Rafael Rabello (Gitarre)
Dino 7 Cordas (siebensaitige Gitarre)

SWR2 Musikstunde Der Choro – Brasiliens unbekannte Seele (1-5)

Als „musikalische Seele Brasiliens“ bezeichnete ihn der bekannteste Komponist Brasiliens, Heitor Villa-Lobos: Der Choro entstand vor rund 150 Jahren aus der Begegnung von europäischen Tanzformen mit afrikanischen Rhythmen. Unverkennbar ist er durch seine originelle Instrumentation und seinen melodisch-harmonischen Reichtum. Die Musikstunde führt durch die wechselvolle Entstehung und Geschichte des Choro mit Seitenpfaden in den Samba und den Jazz, den Barock und die Moderne.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN