STAND

Von Andreas Maurer

Eigentlich wollte Martin Schläpfer Bio-Bauer werden. Doch dann lernte er Geige und Eiskunstlauf und brillierte mit 19 Jahren als erster Solist am Basler Ballett. Heute schreibt er Ballettgeschichte - zuerst in Mainz, dann an der Deutschen Oper am Rhein. Seit der Spielzeit 2020/21 ist Martin Schläpfer Direktor des Wiener Staatsballetts. Die große Balletttradition des Hauses ist ihm dabei ebenso wichtig wie die Einbindung von modernem Tanz und Performance. Wie er selbst zum Tanz gekommen ist, warum er früher Kettenraucher war, worin sein Erfolgsgeheimnis liegt und vieles mehr, hat er im Gespräch mit Andreas Maurer verraten.

STAND
AUTOR/IN