SWR2 Zur Person

Der Cembalist und Dirigent Lars Ulrik Mortensen

STAND
INTERVIEW
Dagmar Munck

Audio herunterladen (108,2 MB | MP3)

16.380 Mal habe sich der Cembalist und Dirigent Lars Ulrik Mortensen bisher vor Publikum verbeugt. Darüber hat der Cembalist und Dirigent interessanterweise Buch geführt. Das vermutet man nicht bei diesem Ausbund an Spontanität, Lebendigkeit, Fantasie und Intuition.

Seit 22 Jahren leitet er „CoCo“, wie die Dänen zärtlich Concerto Copenhagen nennen, das führende skandinavische Barockorchester. Die Aufnahmen mit „CoCo“ sind Perlen, ebenso wie die mit dem European Union Baroque Orchestra, das Mortensen einige Jahre geleitet hat, und seine diversen Solo- und Kammermusikaufnahmen.

Musikliste

Johann Sebastian Bach:
Gavotte aus der Orchestersuite Nr.4
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Georg Gerson:
Ouvertüre in D-Dur
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Dario Castello:
Sonata Ottava II
John Holloway (Violine)
Jane Gower (Duzian)
Lars Ulrik Mortensen (Cembalo)

Jean-Philippe Rameau:
5 Sätze aus der Tragédie lyrique "Zoroastre"
European Baroque Orchestra
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Johann Jakob Froberger:
Toccata Nr. 2 d-moll FbWV 102
Lars Ulrik Mortensen (Cembalo)

Dietrich Buxtehude:
"Herr, wenn ich nur dich hab",
Geistliches Konzert für Sopran, 2 Violinen und Basso continuo, BuxWV 38
Emma Kirkby (Sopran)
John Holloway und Manfredo Kraemer (Violine)
Jaap ter Linden (Violoncello)
Lars Ulrik Mortensen (Orgel)

Niels W. Gade:
Prolog aus der Ballade "Die Tochter des Elfenkönigs"
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Georg Friedrich Händel:
"Va tacito" aus Giulio Cesare
Andreas Scholl (Countertenor)
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Georg Friedrich Händel:
"Brich mein Herz, zerfließ in Tränen", Arie der Tochter Zion aus der "Brockespassion"
Joanne Lunn (Sopran)
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Johann Sebastian Bach
Allegro aus dem Cembalokonzert A-Dur BWV 1055
Concerto Kopenhagen
Cembalo und Leitung: Lars Ulrik Mortensen

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Cembalist Carsten Lorenz mit Bach-Bearbeitungen

“Über den Anfang habe ich mich immer ein bisschen geärgert”, sagt Cembalist Carsten Lorenz über die Violinsonate e-Moll BWV 1023: Während die Geige virtuose Figuren spielen darf, muss das Cembalo immer den gleichen Ton halten. Kurzerhand arrangiert er das Werk für Cembalo solo. Für #zusammenspielen hat er seine Bearbeitung eingespielt, zusammen mit Bachs Adagio G-Dur für Cembalo solo BWV 968 nach dem ersten Satz der Violinsonate C-Dur BWV 1005.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Dagmar Munck