Schwetzinger SWR Festspiele 2021

Das Brentano String Quartet spielt Haydn, Strawinsky und Schubert

STAND

Das Brentano String Quartet fand 1992 an der Juilliard School of Music in New York zusammen. Benannt hat es sich nach Antonie Brentano, die lange als Beethovens „Unsterbliche Geliebte“ galt. Es hat das späte G-Dur Quartett von Franz Schubert als Zentrum ihres Schwetzinger Konzertes gewählt, die Summe aus all seinen Klang- und Formexperimenten.

Herbst-Ausgabe vom 15. bis 31. Oktober Das waren die Schwetzinger SWR Festspielen 2020

Zum zweiten Mal wurden die Schwetzinger SWR Festspiele wegen der Pandemie im Herbst nachgeholt. Dennoch standen in der Herbst-Ausgabe unter dem Motto „Erinnern“ wieder bekannte Musiker*innen, wie Nils Mönkemeyer oder Christoph und Julian Prégardien auf dem Programm.  mehr...

Schwetzinger SWR Festspiele 2021 Das Cuarteto Quiroga mit Musik von Kurtág, Berg, Webern und Beethoven

„Erinnerungen“ lautet das Motto der diesjährigen Schwetzinger Festspiele. Das spanische Cuarteto Quiroga hat dazu ein anspruchsvolles und stilistisch weit gespanntes Konzertprogramm konzipiert: wie in einem Spiegel stehen sich Musik von György Kurtág und Cristóbal de Morales, Alban Berg, Anton Webern und Ludwig van Beethoven jeweils paarweise gegenüber. Ein vielschichtiges Geflecht von gemeinsamen Ideen, musikalischen Gesten und Bezügen verbindet die zeitlich und räumlich weit entfernten Werke und zeigt: In der Musik sind wir seit Jahrhunderten ein gemeinsamer europäischer Kulturraum.  mehr...

SWR2 Abendkonzert SWR2

Schwetzinger SWR Festspiele 2021 „Dialoge des Erinnerns“ - Schola Heidelberg und Ensemble Aisthesis

Da wir unsere Gegenwart nur begreifen und unsere Position nur bestimmen können, wenn wir uns unserer Geschichte bewusst sind, stellen Schola Heidelberg und Ensemble Aisthesis ein Konzert zum Thema „Erinnern“ zusammen, in dem Zeitalter ineinander verwoben und Epochen in Dialog versetzt sind.  mehr...

SWR2 Mittagskonzert SWR2

STAND
AUTOR/IN