Brüggemanns Klassikkommentar

Milliardär Kühne will Hamburg eine Oper schenken – Fragwürdiger Glanz des Mäzenatentums

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,2 MB | MP3)

Milliardär Klaus-Michael Kühne will der Hansestadt Hamburg eine neue Oper schenken, doch wollen wir den fragwürdigen Glanz des Mäzenatentums überhaupt? Wem gehört die Kultur und wer soll sie bezahlen – unser Kolumnist Axel Brüggemann hat eine klare Haltung: Kultur gehört uns allen!

„Die Oper ist für ihn ein Schmuckstück. Ein Orden, den er sich selber anheften will. Langfristig auf Kosten: der Stadt!“

Er hat der Hansestadt Hamburg ein unmoralisches Angebot gemacht: 400 Millionen Euro für eine neue Oper. Geschenkt. Einfach so. Weil die Staatsoper zu wenig Strahlkraft habe, asbestverseucht sei – und überhaupt: Neues besser sei als das Alte. Die Rede ist von Klaus-Michael Kühne. Firmenchef von Kühne & Nagel und einer jener Mäzene, die gern gutes tun und auch darüber sprechen: Millionen für die Elbphilharmonie, das Philharmonische Orchester und den HSV!

Gespräch 5 Jahre Hamburger Elbphilharmonie – Großartige Architektur, die Großes suggeriert

Den Imagewandel vom Millionengrab zum Wahrzeichen von Hamburg hat die Hamburger Elbphilharmonie wegen ihrer herausragenden Architektur geschafft, erklärt der Leitende Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM), Peter Cachola Schmal: „Das ist der ganz große Maßstab, der schon von weitem suggeriert: Hier passiert was Besonderes.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Musikmarkt: CD-Tipp Joachim Mischke: Geschichten und Geheimnisse der Elbphilharmonie

Der Hype war groß und hielt lange an. Der Boom auf Tickets in der Elbphilharmonie war ebenso groß, oft hieß es bei Konzerten: ausverkauft. Doch dann kamen Corona und das große Rad drehte sich auf einmal nur noch schleppend. Im Januar hat die Elbphilharmonie ihr fünfjähriges Jubiläum feiern können. Aus diesem Anlass hat Joachim Mischke das Buch „Geschichten und Geheimnisse der Elbphilharmonie“ veröffentlicht: „eine liebevolle Hommage an die Elbphilharmonie – sprachgewaltig, erfahrungsreich“, findet Christoph Vratz.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikgespräch Roman Ohem vom Hamburger Verein „Culture Connects“ über das Exil-Ensemble „Mriya“

Nach ihrer Flucht haben sich einige junge Musikerinnen aus der Ukraine zu einem Ensemble zusammengefunden. „Mriya“ heißt es und wird unterstützt vom Hamburger Verein "Culture Connects".  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN