Musikmarkt

Brahms Streichsextette mit dem Belcea Quartet, Tabea Zimmermann und Jean-Guihen Queyras

STAND
AUTOR/IN
Susanne Stähr

Audio herunterladen (10,1 MB | MP3)

Für Streichsextette gibt es nur wenige Spezialformationen. Oft trifft man auf ein zusammengewürfeltes Ensemble aus sechs Solistinnen und Solisten. Das Ergebnis ist dann nicht immer zufriedenstellend, denn wie bei der Quartettkunst geht es auch bei dieser größeren Besetzung um das vollendete Zusammenspiel.

Das Belcea Quartet, Tabea Zimmermann und Jean-Guihen Queyras beherrschen aber diese hohe Kunst. Sie haben die beiden Streichsextette von Johannes Brahms für Alpha Classics aufgenommen. Hier „werden Grenzen berührt, die bei anderen Einspielungen nicht einmal in Sicht kommen“ - dieser Meinung ist Autorin Susanne Stähr.

Susanne Stähr (Foto: Pressestelle, Susanne Stähr)
Susanne Stähr, geboren 1964 in Bad Homburg, hat nach ihrem Studium der Germanistik und Musikwissenschaft als Pressesprecherin und Dramaturgin an der Hamburgischen Staatsoper, bei der Münchener Biennale und den Salzburger Festspielen gearbeitet. Heute arbeitet sie als Musikjournalistin und als Dramaturgin beim Lucerne Festival. Pressestelle Susanne Stähr

Musikstück der Woche Tabea Zimmermann spielt Johannes Brahms: Sonate für Viola und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1

Brahms entschied sich 1890, das Komponieren aufzugeben. Da war er 57 Jahre alt. Dank dem Klarinettisten Richard Mühlfeld überlegte er sich’s nochmal anders.  mehr...

SWR2 Musikstück der Woche SWR2

STAND
AUTOR/IN
Susanne Stähr