SWR2 Mittagskonzert vom 11.10.2022

STAND

Bodenseefestival 2022

Ensemble Constantinople - Il Ponte di Leonardo
Agha Mo'men:
Kuh-Pareh, Cantemir Collection Nr. 163
Bartolomeo Tromboncino:
Non val aqua al mio gran fuoco (Venedig 1511)
Anonym:
Staralla ben cussi
Kiya Tabassian:
Parvaz
Anonym:
Pan de miglio caldo, Frotolle Libro VI (Venedig 1505)
Joan Ambrosio Dalza:
Saltarello e Piva, Intabolatura de Lauto Libro II (Venedig 1508)
Anonym:
Sera ne lo cor mio
Bartolomeo Tromboncino:
Tu dormi, In canto figurato Libro II (Venedig 1511)
Kiya Tabassian:
Rouz o Shab
Anonym:
So stato nel inferno
Hafez:
Semai Pire mey foroush
Traditional:
Chanson d'amour
u. a.
(Konzert vom 31. Mai in Salem)

1502 zeichnete Leonardo da Vinci Pläne für eine Brücke, die die größte und längste der Welt werden sollte - in Istanbul über den Bosporus. Das Projekt wurde niemals verwirklicht, da Sultan Bayezid II den Entwurf des Künstlers dann doch zu ehrgeizig fand. 500 Jahre nach da Vincis Tod lässt das kanadische Ensemble Constantinople - bekannt für seine ausgefallenen Konzertprogramme - mit "Il ponte di Leonardo" diese Pläne in der Musik wieder aufleben, inspiriert von Kompositionen aus dem Konstantinopel und Venedig des 16. und 17. Jahrhunderts.

STAND
AUTOR/IN
SWR