STAND

Bodenseefestival 2021

Avi Avital (Mandoline)
Ohad Ben-Ari (Klavier)
Maurice Ravel:
Vocalise-étude en forme de Habanera
Wolfgang Amadeus Mozart:
Violinsonate Nr. 21 e-Moll K 304, bearbeitet für Mandoline und Klavier
Ludwig van Beethoven:
Andante con Variazioni D-Dur WoO 44/29
Manuel De Falla:
Siete Canciones Populares Españolas
Béla Bartók:
Rumanian Folk Dances
(Konzert vom 17. Mai in Allensbach)

Avi Avital (Mandoline)
Venice Baroque Orchestra
Antonio Vivaldi:
Konzert für Laute, 2 Violinen und Basso continuo D-Dur RV 93, Fassung für Mandoline & Streichorchester
Antonio Vivaldi:
"L'estate" aus "Die vier Jahreszeiten" op. 8

SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden
Susanne Grützmann (Klavier)
Leitung: Hanns-Martin Schneidt
Robert Schumann:
Klavierkonzert a-Moll op. 54
(Konzert vom 1. Juni 1990 in Friedrichshafen)

Giulietta Koch (Klavier)
Frédéric Chopin:
Polonaise Nr. 5 fis-Moll "Tragische Polonaise"
(Konzert vom 12. Mai 2010 in Langenargen)

Einer, der bereit ist, die Dinge durcheinander zu bringen, ist Avi Avital. Als erster Mandolinist wurde er für den Grammy Award nominiert. Seiner Energie und seinem Wagemut ist es zu verdanken, dass dieses in Vergessenheit geratene Zupfinstrument ein grandioses Comeback feiert. Als Sohn marokkanischer Eltern verbrachte er seine Jugend in der Grossstadt Be' er Sheva, deren multikulturelle Prägung ihn inspirierte. Nach dem Besuch der Musikakademie in Jerusalem ging er nach Italien, wo er am "Conservatorio Cesare Pollini di Padova" studierte und seither die Konzertpodien erobert.. Als "Artist in residence" kam er dieses Jahr zum Bodenseefestival. Gemeinsam mit dem israelischen Pianisten Ohad Ben-Ari präsentierte er in Allensbach ein abwechslungsreiches Programm von Mozart und Beethoven über Manuel de Falla bis hin zu Béla Bartók .

STAND
AUTOR/IN