STAND
Szene aus dem Danke-Konzert des SWR Symphonieorchesters (Foto: SWR, Markus Palmer)
Vor dem Hörgenuss stand der Check-In am Eingang zur Liederhalle an – aufgrund der Corona-Anweisungen für Kulturbetriebe musste alles genau geprüft werden. Markus Palmer
Das erinnerte ein bisschen an einen Flughafen-Terminal Markus Palmer
Dabei sein konnte, ... Markus Palmer
... wer den SWR kontaktiert ... Markus Palmer
und seine persönliche Corona-Heldin oder persönlichen Corona-Helden benannt hatte. Markus Palmer
Emily Körner, Geigerin des SWR Symphonieorchesters: „Das ist einfach etwas völlig anderes, dieses Geben und Nehmen, was ein Publikum und ein Orchester auf der Bühne miteinander haben. Das hat uns sehr gefehlt.“ Markus Palmer
Michael Sanderling, Dirigent des Konzertabends: „Als ich hierher kam und zum ersten Mal, ja tatsächlich zum ersten Mal, wieder ein Orchester eng beieinander sitzen sah, das hat doch eine besondere Emotion in mir ausgelöst.“ Markus Palmer
Um dieses enge Miteinander zu ermöglichen, wurde im Orchester vorab viel getestet und geimpft – damit die Freude über das Zusammenspiel nicht im Nachhinein getrübt wird. Markus Palmer
Frank Michael Guthmann, Solocellist und Orchestervorstand des SWR Symphonieorchesters: „Man hat ja jetzt die letzten Monate an einem Pult allein gespielt. Man hat die Kontrolle darüber, wann umgeblättert wird und was man sich in die Noten reinschreibt. Jetzt teilt man sich das wieder mit einer Partnerin oder einem Partner. Das sind so die praktischen Kleinigkeiten, aber das macht man natürlich gerne.“ Markus Palmer
Auf dem Konzertprogramm fand das Publikum mitreißende Stücke der russischen Komponisten Tschaikowsky und Strawinsky, wie die Polonaise aus der Oper „Eugen Onegin“ und die „Zirkus-Polka“, aber auch innige und aufwühlende Momente bei der Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ und dem „Feuervogel“. Markus Palmer
Kai Gniffke, SWR Intendant, begrüßte das Publikum: „Wir feiern so ein bisschen was wie das Wiedererwachen der Kultur nach der Pandemie. Noch immer findet Vieles virtuell statt, umso außergewöhnlicher, dass heute hier Musizierende direkt nebeneinander ohne große Abstände live auf der Bühne stehen.“ Markus Palmer
Nachdem die letzte Note verklungen war, gab es donnernden Applaus. Glückliche Gesichter nicht nur beim Publikum, ... Markus Palmer
... sondern auch bei den Musiker*innen ... Markus Palmer
... und beim Dirigenten. Markus Palmer
Frank Michael Guthmann, Solocellist und Orchestervorstand des SWR Symphonieorchesters: „Kunst ist für Menschen gemacht – von Menschen für Menschen. Wir brauchen dieses Gefühl, das Menschen das miterleben. Das ist das Live-Erlebnis.“ Markus Palmer

Am 16. und 17. Juli haben die „DANKE-Konzerte“ des SWR Symphonieorchesters in Stuttgart und Freiburg stattgefunden. Wer sich bei seinem persönlichen Corona-Helden bedanken wollte, hatte sich auf der Website von SWR2 um zwei Freikarten bewerben können. Helga Spannhake war in Stuttgart vor Ort, begleitet von unserem Fotografen Markus Palmer.

STAND
AUTOR/IN