Gespräch

Bilanz nach 5 Jahren Hamburger Elbphilharmonie – Großartige Architektur, die Großes suggeriert

STAND
INTERVIEW

Den Imagewandel vom Millionengrab zum Wahrzeichen von Hamburg hat die Hamburger Elbphilharmonie wegen ihrer herausragenden Architektur geschafft. So erklärt der Leitende Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM), Peter Cachola Schmal den Erfolg des Bauwerks am Hafen der Hansemetropole. Im Gespräch mit SWR2 meint der Architekturkritiker: „Das ist der ganz große Maßstab, der schon von weitem suggeriert: Hier passiert was Besonderes.“

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

„Wenn ein Projekt gut läuft, waren alle beteiligt“

Den anfänglichen Ruf, eine überteuerte Bauruine zu sein, habe das Haus bekommen, weil es ein privates Projekt war, das erst allmählich wuchs. „Es war nicht so groß geplant und gedacht von Anfang an“, analysiert Cachola Schmal den Fehler.

Nach fünf Jahren sei das aber alles vergessen und alle bewunderten die Elbphilharmonie: „Wenn ein Projekt gut läuft, waren alle beteiligt“, meint der Experte über die heutige Euphorie weit über Hamburg hinaus.

Audio herunterladen (6,9 MB | MP3)

Skepsis gegenüber Großprojekten in Deutschland

Anlässlich des 5. Jahrestags der Eröffnung der Elbphilharmonie sieht Cachola Schmal, der das DAM seit 2006 leitet, eine große öffentliche Skepsis gegenüber Großprojekten in Deutschland: „Wir trauen uns nicht wirklich, Großprojekte in Angriff zu nehmen.“ Das sei Kleinmut und ein Zug der Zeit. Als Beispiel nennt Cachola Schmal: „Also eine Olympiade würden wir im Moment nicht stemmen wollen“.

Theater abschaffen?

Sehr kritisch werde es daher vermutlich, wenn in naher Zukunft größere Kulturbauten geplant und realisiert werden müssten – etwa Theater oder Opernhäuser. Der Fachmann orakelt über die Prioritäten der Kulturpolitik: „Wir werden in den nächsten Jahren Diskussionen haben, ob wir nicht Theater abschaffen.“

Diese abwehrende Haltung gelte auch für die neue Kulturstaatsministerin Claudia Roth von den Grünen. Cachola Schmal glaubt: „Claudia Roth mag eine sehr kulturaffine Person sein, allerdings nur für eine bestimmte Art von Kultur – und es ist nicht die klassische Hochkultur.“

Musikthema Fünf Jahre Elbphilharmonie: Die Künstlerische Bilanz

Vor fünf Jahren öffneten sich die Saaltüren der Elbphilharmonie in Hamburg. Seit der Eröffnung stiegen das künstlerische Niveau und die Qualität: Top-Orchester reihen sich in kurzer Zeit im Programmplan auf, die Dichte an Gastspielen ist hoch und Hamburg wird immer mehr zur internationalen Top-Adresse der Klassik. Genau das macht ein Konzerthaus von Weltformat aus. Eine Bilanz von Marcus Stäbler.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikmarkt: CD-Tipp Joachim Mischke: Geschichten und Geheimnisse der Elbphilharmonie

Der Hype war groß und hielt lange an. Der Boom auf Tickets in der Elbphilharmonie war ebenso groß, oft hieß es bei Konzerten: ausverkauft. Doch dann kamen Corona und das große Rad drehte sich auf einmal nur noch schleppend. Im Januar hat die Elbphilharmonie ihr fünfjähriges Jubiläum feiern können. Aus diesem Anlass hat Joachim Mischke das Buch „Geschichten und Geheimnisse der Elbphilharmonie“ veröffentlicht: „eine liebevolle Hommage an die Elbphilharmonie – sprachgewaltig, erfahrungsreich“, findet Christoph Vratz.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Gespräch Deutschlands Kulturlandschaft muss vielfältiger werden: Kulturstaatsministerin Claudia Roth über ihre Herausforderungen im Amt

„Ich verstehe meine Arbeit als Aufbruch in die Wirklichkeit und will zeigen, wie reich unsere Kulturlandschaft ist“, sagt Kulturstaatsministerin Claudia Roth bei SWR2 Am Morgen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Claudia Roth wird Kulturstaatsministerin in der neuen Ampelregierung

„Wir hatten sie nicht auf dem Zettel“, kommentiert der Journalist Michael Köhler im Gespräch mit SWR2, die Ernennung von der grünen Politikerin Claudia Roth zur Kulturministerin. Sie habe sich weder für die Position beworben, noch habe sie sich empfohlen. Aber eine kulturelle Vergangenheit hat Roth schon: Sie war ehemalige Tourmanagerin der Band „Ton Stein Scherben“ und mal als Dramaturgin tätig. Mit ihr als Ministerin sei ein Paradigmenwechsel für die Kultur zu erwarten.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Konzert mit Live-Publikum Elbphilharmonie: Erstes Konzert mit Publikum nach Corona-Pause

Fünf Monate nach der coronabedingten Schließung sind am Sonntag, den 23. August 2020 in der Hamburger Elbphilharmonie erstmals wieder Musiker*innen aufgetreten. Der Abend mit der Hommage „Come together" galt als Testlauf für den Betrieb der Elbphilharmonie unter Corona-Bedingungen.  mehr...

STAND
INTERVIEW